Meisterschaftsspiel - 13. Runde Oberliga Mitte/West 2015/2016

FC Diesel Kino Großklein - SV RB Pichler-Bau Gralla 1:1 (0:1)

Tore: 0:1 Zürngast (19.), 1:1 Hutter (90.+4)
Gelbe Karten: Kirchleitner (29./F), Strablegg-Leitner (75./K), Jaunegg (85./F), Hutter (90.+4/U); Dunst (34./F), S. Zöhrer (37./F), Rumbak (45./F), M. Zöhrer (52./F), Lo Duca (90./F), Heritsch (90.+3/F), Miuc (90.+4/K)
Rote Karten: ----
Schiedsrichterteam: Poric/Mitteregger/Grozdanovic
Zuseher: 300

Matchbälle wurden gesponsert von: LIESEN Bitumen Gmbh – Prok. Horst Stopper - Lannach ULG – Unabhängige Liste Grossklein

FC Diesel Kino Großklein:
T. Stelzl – Kleier (46. Hutter), Pecnik, Mak, Hechtfisch – Strablegg-Leitner (K) – Tschermanek, Kirchleitner, Gavranovic (75. Jaunegg), Zirngast (46. Pichler) - Grischenig

weitere Ersatzspieler: Heibl (ET), Varga

SV RB Pichler-Bau Gralla (in numerischer Reihenfolge):
Miuc – Bingo, Dunst (77. Heritsch), Huss, Lo Duca, Rumbak, Rosenberger, M. Zöhrer (54. Kurzmann), Medved, S. Zöhrer (K), Zürngast (87. Gürtl)

weitere Ersatzspieler: Jahrbacher (ET), Hace

AUSGLEICH IN LETZTER SEKUNDE!!!

Die Fakten vor dem Spiel: Die Jauk-Elf nahm die Euphorie rund um die Stadioneröffnung mit und spielte eine starke Herbstsaison, 21 Punkte ergaben Platz 4. Der FCG machte in der letzten Woche mit zwei Siegen etwas Boden gut und wollte den Fans zum Abschluss noch einen Sieg schenken. Erstmals wieder dabei waren die Langzeitverletzten Kevin Hutter und Bernd Pichler, sie nahmen vorerst auf der Bank Platz.

Bisherige Bilanz: 6 Spiele – 5 FCG-Siege/0 Remis/1 Gralla-Sieg

Zum Spiel: Die FCG-Elf verzeichnet bei herrlichen Herbstwetter einen starken Beginn, ohne dabei jedoch richtig gefährlich zu werden. Anders die Gäste: Beim ersten Vorstoß in die Hälfte der Hausherren wird Zürngast im Strafraum „übersehen“ und der Gralla-Stürmer bezwingt Keeper Tom Stelzl mit einem wuchtigen Kopfball zum 0:1. Dieser Führungstreffer hemmt anscheinend beide Teams, denn bis auf Möglichkeiten von Chris Tschermanek (28.) und Rumbak (40.) waren keine weiteren Höhepunkte zu verzeichnen.

In der 2. Halbzeit ist mit der Einwechslung von Kevin Hutter und Bernd Pichler von Beginn an mehr Dampf im Spiel des FCG, Chris Tschermanek trifft in der 49. Min. aus halbrechter Position nur den Außenpfosten. Das Spiel wird hitziger und die Emotionen steigen, nicht weniger als 11 Gelbe Karten verteilt SR Poric. Die Höller-Elf ist nun eindeutig am Drücker, doch bei durchaus guten Möglichkeiten (Kirchleitner/55. sowie Gavranovic/58.) wird mit dem Abschluss zu lange gezögert. In der 64. Min. Elferalarm im Strafraum der Gäste, als „Gille“ Grischenig von Bingo klar gelegt wird, doch SR Poric lässt weiterspielen. Die FCG-Elf will jetzt natürlich noch mehr, doch die Gäste-Elf steht kompakt und lässt wenig zu. Die wenigen Kontermöglichkeiten der Jauk-Elf werden wie in der 75. Min. durch Kurzmann vergeben. In der Schlussphase wird es noch hektischer, die Gäste versuchen durch nicht gerade faire Spielweise die 3 Punkte ins Trockene zu bringen. SR Poric zeigt zu Recht fünf Minuten Überspielzeit an, die letzte Chance für den FCG. Als Käpt’n Kevin Hutter in der 92. Min. mit einem Heber über Keeper Miuc um Haaresbreite das Tor verfehlt rechneten natürlich schon viele mit dem Gralla-Sieg. Doch mit der letzten Aktion – „Schurli“ Strablegg-Leitner verlängert eine Flanke zu Kevin Hutter und dieser bezwingt aus kurzer Distanz Keeper Miuc – schafft die FCG-Elf noch den vielumjubelten 1:1-Ausgleich, zugleich auch der Endstand.

Fazit: Ein hochverdienter Punkt in einem Match mit viel Emotionen und „Mätzchen“, auf und abseits des Spielfeldes. Leider kam es nach dem Spiel zu unschönen Szenen auf dem Weg zu den Kabinen, die in dieser Form absolut ein „No-go“ sind und im Fußball nichts verloren haben. Eine mit dem unglaublichen Verletzungspech schon verkorkste Herbstsaison wurde mit 7 Punkten in den letzten drei Partien noch einigermaßen ins rechte Licht gerückt. Nun wartet noch die 5. Runde im Steirer-Cup in Andritz, der insgesamt dritte Aufstieg ins Achtelfinale ist die Zielvorgabe.

Nächstes Spiel:
5. Runde – Woche Muraurer Steirer-Cup: SV ANDRITZ gegen FC Diesel Kino GROSSKLEIN am Dienstag, 03.11.2015 um 19:00 Uhr in Andritz

Bericht von Jürgen Edler (Schriftführer)

Fotos

zurück
DIESEL KINO, Kinoerlebnis in Leibnitz, Bärnbach, Gleisdorf, Fohnsdorf, Oberwart, St. Johann/P., Bruck/Glstr., Braunau, Kapfenberg
Diesel Sport
wettbasis.com
Peterquelle
Holzbau Watz
Weingut Wohlmuth
Ogo Limo Kracherl
sport-ueberbacher.at
adidas.at
Hafnermeister Joachim Häusl
Raiffeisenbank Großklein
ALGE Tankstellentechnik GmbH
innogast - Ihr Innovativer Gastronomieausstatter
Admiral Sportwetten

FC Diesel Kino Großklein, Schulstraße 1, A-8452 Großklein
kontakt@fc-grossklein.com

FC Großklein Fußballkindergarten für Mädchen und Burschen von 4 bis 8 Jahren.
FC Großklein Facebook Seite