Meisterschaftsspiel - 3. Runde Oberliga Mitte/West 2014/2015

FC Piberstein Lankowitz - FC Diesel Kino Großklein 3:3 (3:0)

Tore: 1:0 Rottensteiner (30.), 2:0 Schöpf (40.), 3:0 Maritschnegg (44.), 3:1 Holler (61.), 3:2 Kirchleitner (69.), 3:3 Holler (81.)
Gelbe Karten: Ma. Pöschl (50./F), Mi. Pöschl (62./F), Schöpf (74./F), Hodzic (87./F); Bersnjak (65./F), Strablegg-Leitner (70./F)
Rote Karte: ----
Schiedsrichterteam: Ing. Feldbauer / Ehgartner / Felber
Zuseher: 300

FC Piberstein Lankowitz (in numerischer Reihenfolge):
Bartosch - Fuchshofer (K) (79. Hodzic), Brauneis, Maritschnegg, Taucher, Kozissnik, Ma. Pöschl (66. Kraut), Mi. Pöschl, Schöpf, Rottensteiner (66. Strudl), Grassl

weitere Ersatzspieler: Pösendorfer (ET), Puntigam

FC Diesel Kino Großklein:
Memic - Mak, Pecnik, Strablegg-Leitner (K), Hechtfisch - Tschermanek (90.+3 Jaunegg), Kirchleitner, Bersnjak, Hutter, Turjak - Holler

weitere Ersatzspieler: Stelzl (ET), S. Strohmaier, Trobe, Zirngast

EINE UNGLAUBLICHE AUFHOLJAGD!!!

Die Fakten vor dem Spiel: Der Ligakrösus ist natürlich Titelfavorit Nummer eins in dieser Saison. Die Lankowitzer starteten wie der FCG mit 2 vollen Erfolgen nach Maß und wollten sich für das verlorene Aufstiegsduell vor 2 Jahren "rächen". Coach Mag. Heimo Kump musste im Spitzenduell ein weiteres Mal auf Mikolin Demaj verzichten, der krankheitsbedingt w. o. geben musste.

Bisherige Bilanz (in OL): 2 Spiele - 0 FCG-Siege/1 Remis/1 Lankowitz-Sieg

Zum Spiel: Das Spitzenduell verdiente sich gleich von Beginn an diese Bezeichnung:  Kurt Kirchleitner versucht in der 1. Min. mit einem Distanzschuss Keeper Bartosch zu überraschen, auf der Gegenseite haben Maritschnegg (5.) und Brauneis die ersten großen Möglichkeiten. Die Heimischen wollen mit viel Druck eine frühe Entscheidung herbeiführen, der FCG punktet mit einer stabilen Defensive und schnellen Vorstößen: Wie zB in der 10. Min., als nach einem Foul an Dominik Bersnjak im Strafraum Elferalarm herrschte. Die Schlüsselszene der ersten Hälfte passiert in der 30. Min: Kurz nachdem FCG-Keeper Rasim Memic einen Distanzschuss der Heimischen toll zur Ecke pariert, hat er bei einem satten Schuss von Rottensteiner von rund 20 m das Nachsehen, 1:0 für die Heimischen. Nach einer Möglichkeit von Kevin Hutter (32.) erhöhen die Lankowitzer in der Schlussphase das Tempo und erzielen einen Doppelpack: Zuerst schließt Schöpf eine schön herausgespielte Aktion zum 2:0 ab, nur 4 Minuten später erhöhen die Gastgeber aus einem Konter (nach einem Corner des FCG) auf 3:0 durch Maritschnegg.

In Halbzeit zwei haben zunächst die Lankowitzer durch Brauneis und Michael Pöschl die Chance auf den vierten Treffer, ehe die "FCG-Halbe-Stunde" anbricht: Martin Holler und Chris Tschermanek setzen in der 61. Min. Keeper Bartosch unter Druck und "luchsen" ihm den Ball ab, Holler verwertet zum 3:1-Anschlusstreffer. Nun kommt altbekannte FCG-Kampfgeist ins Rollen, die Heimischen geraten zusehends unter Druck: Nachdem Kurt Kirchleitner in der 67. Min. noch knapp scheitert, setzt er zwei Minuten später den Ball von rund 20 m in die Maschen - nur mehr 3:2 für den großen Favoriten. Die FCG-Elf will natürlich mehr und belohnt sich in der 81. Min. durch den zweiten Treffer vom starken Martin Holler - unglaublich! Und fast wäre das Drehbuch perfekt gewesen: Zuerst wird der in der Schlussphase auftrumpfende Chris Tschermanek in der 87. Min. im letzten Moment von Hodzic vor dem Strafraum gestoppt, mit Gelb kam er sicherlich glimpflich davon. Und in der 90. Min. hat Tschermanek den Siegtreffer nach einem schnellen Konter auf dem Fuß, doch Keeper Bartosch rettet für die Heimischen. Danach war Schluss, und die FCG-Elf feierte mit den mitgereisten Fans den Punktegewinn natürlich wie einen Sieg.

Fazit: Was war das für ein unglaubliches Match? Die erste Hälfte gehört eindeutig dem Favoriten, mit dem 3:0-Pausenstand rechneten nicht wenige mit einem Kantersieg der Heimischen. Doch dann kam die FCG-Elf nach dem 3:1-Anschlusstreffer in Fahrt und hätte mit ein wenig Glück fast noch alle 3 Punkte aus Piberstein entführt. Einfach toll Jungs, das war Werbung pur!

Nächstes Spiel:
4. Runde - Steirer-Cup:
FC Diesel Kino GROSSKLEIN gegen TUS HEILIGENKREUZ/W. (LL) am Dienstag, 26. August 2014 um 19:00 Uhr im Stadion Großklein

Bericht von Jürgen Edler (Schriftführer) / Fotos von Lukas Stelzl

Fotos

zurück
DIESEL KINO, Kinoerlebnis in Leibnitz, Bärnbach, Gleisdorf, Fohnsdorf, Oberwart, St. Johann/P., Bruck/Glstr., Braunau, Kapfenberg
Diesel Sport
wettbasis.com
Peterquelle
Holzbau Watz
Weingut Wohlmuth
Ogo Limo Kracherl
sport-ueberbacher.at
adidas.at
Hafnermeister Joachim Häusl
Raiffeisenbank Großklein
ALGE Tankstellentechnik GmbH
innogast - Ihr Innovativer Gastronomieausstatter
Admiral Sportwetten

FC Diesel Kino Großklein, Schulstraße 1, A-8452 Großklein
kontakt@fc-grossklein.com

FC Großklein Fußballkindergarten für Mädchen und Burschen von 4 bis 8 Jahren.
FC Großklein Facebook Seite