Meisterschaftsspiel - 13. Runde Steirische Landesliga 2013/2014

FC Diesel Kino Großklein - FC Styria Print Gratkorn 4:0 (3:0)

Tore: 1:0 Rodler (13.), 2:0 Rodler (44.), 3:0 N. Missethan (45.), 4:0 N. Missethan (87.)
Gelbe Karten: Kirchleitner (30./K), Strablegg-Leitner (34./F), Schipfer (81./F), Rodler (85./F); Beciri (18./U), Egger (36./F), Foda (40./F), Burgsteiner (68./F)
Rote Karten: Foda (45./F/Gelb-Rot)
Schiedsrichterteam: Komornyik / Reinbacher II / Kollmann
Zuseher: 250

Matchball wurde gesponsert von: Steinmetzbetrieb Oswald DELEMESCHNIG - Groß St. Florian

FC Diesel Kino Großklein:
Prasser - Glashüttner, Pichler (K), Kahraman, Rosenberger - Strablegg-Leitner (68. Schipfer) - Tschermanek (72. Weber), Kirchleitner (76. Hechtfisch), Ziegler, Rodler - N. Missethan

weitere Ersatzspieler: Stelzl (ET), Orend

FC Styria Print Gratkorn (in numerischer Reihenfolge):
Jasarevic - Kadkhodaei (K), Merkscha, Lugonjic, Burgsteiner, Kavcic, Egger (67. Kristl), Puster, Beciri (HZ Maierhofer), Foda, Meusburger (74. Kolar)

weitere Ersatzspieler: Orgl (ET)

ENDLICH DER ERSTE DREIER!!!

Die Fakten vor dem Spiel: Der FC Gratkorn musste aufgrund der finanziellen Turbulenzen im Sommer den bitteren Gang in die LL hinnehmen und befindet sich gerade in der Konsolidierungsphase, zuletzt musste die Pflug-Elf eine 1:2-Heimniederlage gegen den TUS Heiligenkreuz/W. hinnehmen. Beim FCG war man sich der Wichtigkeit dieser Begegnung bewusst, es musste einfach der erste Sieg her. Neo-Coach Hannes Toth stand zum ersten Mal in dieser Saison der komplette Kader zur Verfügung.

Bisherige Bilanz in LL: noch kein Aufeinandertreffen!

Zum Spiel: In einem munteren Spiel von Beginn an (unter der prominenten Beobachtung von Franco Foda/Ex-Coach von Sturm Graz u. Kaiserslautern) setzte der FCG die ersten Akzente: In der 5. Min. die erste Chance durch Chris Tschermanek, in der 8. Min. der erste Elferalarm (Handspiel eines Gratkorners im Strafraum), doch SR Komornyik ahndet die Aktion nicht. In der 13. Min. setzt sich Michael Rodler auf der rechten Seite gekonnt in Szene und verwertet sehenswert ins lange Eck zum 1:0 für den FCG. Gegen eine aggressiv spielende Gäste-Elf bleibt der FCG weiterhin am Drücker: In der 28. Min. taucht Niko Missethan vor dem Gäste-Tor auf, doch er scheitert an Keeper Jasarevic. Den Abpraller schnappt sich Philip Ziegler und just in diesem Moment wird er von Torhüter Jasarevic "umgesäbelt". Alles rechnet mit einem Elfer, doch SR Komornyik lässt zum zweiten Mal an diesem Nachmittag die Aktion ungestraft. Nur eine Minute später eine Doppelchance von Philip Ziegler und Kurt Kirchleitner, doch auch diese bleibt ungenützt. In der 41. Min. retten die Gäste nach einem Freistoß auf der Linie, eine Minute später scheitert Philip Ziegler abermals an Keeeper Jasarevic. Der längst fällige zweite Treffer fällt dann in der 44. Min.: Wiederum wird Michael Rodler auf der rechten Seite ideal freigespielt, der Rettungsversuch von Keeper Jasarevic kommt zu spät, der Ball ist ganz klar hinter der Linie zum 2:0 für den FCG. Es scheint der Knopf aufgegangen zu sein, denn in der Schlussminute setzt der FCG noch einen drauf: Nach der Ampelkarte für Marco Foda knallt Niko Missethan den anschließenden Freistoß von rund 20 m in die Maschen zum 3:0-Pausenstand für den FCG.

In Halbzeit zwei zunächst das gleiche Bild: Der FCG setzt ganz eindeutig die Akzente in diesem Match, Doppelpack Rodler (56.) und Chris Tschermanek (58.) vergeben die ersten Möglichkeiten auf den vierten Treffer. In der 61. Min. verzeichnen die Gäste die erste Torchance in diesem Match, Merkscha setzt den Ball nach einem Corner knapp am Kasten vorbei. Nur 2 Minuten später die nächste Chance für Philip Ziegler auf der anderen Seite, doch leider fehlt ihm auch bei dieser Aktion das nötige Glück. Ein weiteres Mal auch in der 71. Min., denn ein Volley von Niko Missethan wird von Keeper Jasarevic noch an die linke Innenstange gelenkt. In der 78. Min. noch eine weitere Topchance für den FCG durch Patrick Rosenberger, ehe Niko Missethan mit seinem zweiten Treffer nach Vorlage von Michi Rodler den Schlusspunkt in dieser Partie setzt - 4:0 für den FCG!

Fazit: Balsam auf die tiefen Wunden der FCG-Spieler und -Fans, endlich wurde der heiß ersehnte Erfolg eingefahren! Tolle Vorstellung der gesamten Elf, Michael Rodler und Niko Missethan sorgten mit je zwei "Doppelpacks" für die nötigen Treffer, bravo Jungs! Nun geht's am Freitag auf nach Liezen, mit Selbstvertrauen im Rücken sollte auch dort etwas drinnen sein!

Nächstes Spiel:
14. Runde: SC LIEZEN gegen FC Diesel Kino GROSSKLEIN am Freitag, 25.10.2013 um 19:00 Uhr in Liezen - Abfahrt mit dem Mannschaftsbus um 15:00 Uhr vor dem Stadion!!!

Bericht von Jürgen Edler (Schriftführer) / Fotos von Franz Sebathi

Fotos folgen!

zurück
DIESEL KINO, Kinoerlebnis in Leibnitz, Bärnbach, Gleisdorf, Fohnsdorf, Oberwart, St. Johann/P., Bruck/Glstr., Braunau, Kapfenberg
Diesel Sport
wettbasis.com
Peterquelle
Holzbau Watz
Weingut Wohlmuth
Ogo Limo Kracherl
sport-ueberbacher.at
adidas.at
Hafnermeister Joachim Häusl
Raiffeisenbank Großklein
ALGE Tankstellentechnik GmbH
innogast - Ihr Innovativer Gastronomieausstatter
Admiral Sportwetten

FC Diesel Kino Großklein, Schulstraße 1, A-8452 Großklein
kontakt@fc-grossklein.com

FC Großklein Fußballkindergarten für Mädchen und Burschen von 4 bis 8 Jahren.
FC Großklein Facebook Seite