Meisterschaftsspiel - 6. Runde Steirische Landesliga 2013/2014

FC Diesel Kino Großklein - SV Tondach Gleinstätten 2:2 (1:1)

Tore: 0:1 Hajduk (5.), 1:1 Kirchleitner (37.), 2:1 Kirchleitner (61.), 2:2 Gräfischer (78.)
Gelbe Karten: N. Missethan (60./F), Schipfer (74./F); Filipovic (50./K), Hajduk (56./K), Ostermann (85./K), Zöhrer (90.+1/K)
Rote Karten: ----
Schiedsrichterteam: Strasser II / Cetin / Duschek II
Zuseher: 1000

Matchbälle wurden gesponsert von:
RAIFFEISENBANK GROSSKLEIN
Bäckerei & Cafe MASSER - St. Johann/S.

FC Diesel Kino Großklein:

Prasser - Glashüttner, Strablegg-Leitner, Kahraman, Rosenberger - Weber (67. Rodler), Kirchleitner (80. Orend), Pichler, Schipfer, Ziegler (85. Hechtfisch) - N. Missethan

weitere Ersatzspieler: Stelzl (ET), V. Missethan

SV Tondach Gleinstätten (in numerischer Reihenfolge):

Frlezc - Filipovic, Hermann, Zotter, Gräfischer, Ostermann (64. Zanner), Zöhrer, Koinegg, Hajduk, Reinegger (76. Kahr), Plieschnegger

weitere Ersatzspieler: Miuc (ET), Mally, Sackl

EIN RASSIGES DERBY VOR TOLLER KULISSE!!!

Die Fakten vor dem Spiel: Nach mehr als 3,5 Jahren war es wieder so weit und unser Erzrivale setzte sich wie schon in vielen Derbys zuvor mit "starken Ansagen" in der Medienlandschaft selbst unter Siegzwang. Die Kleindienst-Elf fuhr bis dato 6 Punkte ein und blieb ebenso hintern den Erwartungen wie unsere Elf. Der Tiefpunkt schien mit dem Cup-Aus gegen den GAC erreicht zu sein, Coach Stefan Dörner musste zudem auf den gesperrten Christian Tschermanek verzichten.

Bisherige Bilanz in LL:
14 Spiele - 7 FCG-Siege/3 Remis/4 Gleinstätten-Siege

Zum Spiel: Die sehr offensiv aufgestellte Gäste-Elf (4-3-3) ist auf einen Blitzstart aus, der auch gelingt: Nach einem Ballverlust des FCG auf der Mittelauflage geht es schnell in die Tiefe, Hajduk bewahrt von rund 20 m die Übersicht und schlenzt den Ball über Keeper Chris Prasser hinweg zum 0:1 in die Maschen. Die Kleindienst-Elf setzt nicht entsprechend nach und der FCG kommt in der Folge besser ins Spiel. Jeweils zwei gefährliche Stangler (Ziegler in der 7. Min. u. Kirchleitner in der 25. Min.) finden keinen Abnehmer, ehe Kurt Kirchleitner in der 37. Min. mit einem unglaublichen Tor auf 1:1 stellt: Der "Doppler" mit Philip Ziegler scheint zu lange zu sein und geht Richtung Torout. SVG-Keeper Frlezc zögert mit der Ballaufnahme, Kurt Kirchleitner setzt nach und "spitzelt" den Ball von der Grundlinie noch in den Kasten der Gäste, gleichzeitig auch der Pausenstand.

Die 2. Halbzeit wird intensiver geführt und es entwickelt sich ein rassiges Derby. Die erste große Möglichkeit hat Kurt Kirchleitner in der 53. Min. nach einem Doppelpass mit Philip Ziegler, doch SVG-Keeper Frlezc ist diesmal auf dem Posten. Auf der Gegenseite hat Reinegger die Chance auf den Führungstreffer, doch er "bugsiert" den scharfen Stangler am Tor vorbei. In der 61. Min. die nächste Aktion vom Duo Ziegler-Kirchleitner, "Kurtl"  lässt noch 3 Gegenspieler stehen und zieht von rund 20 m scharf ab. Keeper Frlezc macht auch diesmal keine gute Figur und lässt den Ball zum viel umjubelten 2:1 für den FCG passieren. Die Gäste setzen danach alles auf eine Karte und wollen unbedingt noch den Ausgleich erzielen. Doch die FCG-Defensive samt Keeper Chris Prasser lässt zunächst nichts anbrennen, ein Freistoß von Hajduk (66.) und ein Schuss vom eingewechselten Zanner (69.) bringen nichts ein. Die Kleindienst-Elf versucht es bereits mit hohen Bällen, und einer dieser wird in der 78. Min. für den FCG zum Verhängnis: Ein missglückter Abwehrversuch von Christopher Glashüttner wird zur Vorlage für Gräfischer und dieser knallt den Ball aus halbrechter Position zum 2:2 in die Maschen. In der Schlussphase verzeichnen beide Teams noch eine Möglichkeit auf den Siegtreffer, doch Gräfischer (81.) und Michi Rodler (91.) vergeben, es bleibt beim 2:2.

Fazit: Das heiß ersehnte Derby hielt zumindest einmal von der Kulisse her den Versprechungen, das Match selbst kam erst in der zweiten Hälfte so richtig in Fahrt und endete mit einem schlussendlich verdienten Remis, wenn auch die Führung zweimal wechselte. Eines zeigte sich noch: "Die Messe ist erst nach den 90 Minuten gelesen", insbesondere bei Derbys immer öfters!

Nächstes Spiel:

7. Runde: ATV IRDNING gegen FC Diesel Kino GROSSKLEIN am Freitag, 06.09.2013 um 18:30 Uhr in Irdning - Abfahrt mit dem Mannschaftsbus um 13:45 Uhr vor dem Stadion!!!

Bericht von Jürgen Edler (Schriftführer) / Fotos von Bernhard Lampl

Videozusammenfassung vom Derby auf fanreport.com

Fotos

zurück
DIESEL KINO, Kinoerlebnis in Leibnitz, Bärnbach, Gleisdorf, Fohnsdorf, Oberwart, St. Johann/P., Bruck/Glstr., Braunau, Kapfenberg
Diesel Sport
wettbasis.com
Peterquelle
Holzbau Watz
Weingut Wohlmuth
Ogo Limo Kracherl
sport-ueberbacher.at
adidas.at
Hafnermeister Joachim Häusl
Raiffeisenbank Großklein
ALGE Tankstellentechnik GmbH
innogast - Ihr Innovativer Gastronomieausstatter
Admiral Sportwetten

FC Diesel Kino Großklein, Schulstraße 1, A-8452 Großklein
kontakt@fc-grossklein.com

FC Großklein Fußballkindergarten für Mädchen und Burschen von 4 bis 8 Jahren.
FC Großklein Facebook Seite