Meisterschaftsspiel - 22. Runde Oberliga Mitte/West 2012/2013

SV RB Pichler-Bau Gralla - FC Diesel Kino Großklein 3:5 (0:3)

Tore: 0:1 Kirchleitner (1.), 0:2 Weber (14.), 0:3 Weber (44.), 1:3 Sandner (58.), 2:3 Sandner (59.), 3:3 Bucsek (67.), 3:4 Kirchleitner (76.), 3:5 Gorinsek (79.)
Gelbe Karten: Dimc (63./F), Da Costa (74./F), Bucsek (85./K); ----
Rote Karten: ----
Schiedsrichterteam: Friedl / Ing. Spörk / Amtmann
Zuseher: 300

SV RB Pichler-Bau Gralla (in num. Reihenfolge):
Jahrbacher - Jurtin, Tödtling (K) (79. Haas), Breitenberger, Kern, Da Costa (74. Gödl), Sandner, Scholz (53. Tauscher), Dimc, Plhak, Bucsek

weitere Ersatzspieler: Resch (ET)

FC Diesel Kino Großklein:

Prasser - B. Pichler, Rosenberger (62. Schipfer), Strablegg-Leitner, Glashüttner - J. Pichler (K) - Weber (62. Zirngast), Kirchleitner, Ziegler, Gorinsek (90.+3 Trobe)- N. Missethan

weitere Ersatzspieler: Stelzl (ET), Körbler

NICHTS FÜR SCHWACHE NERVEN!!!

Die Fakten vor dem Spiel: Die Gastgeber schöpften dank der Verstärkungen im Winter und neuem Vorstand im Rücken Selbstvertrauen, um den Klassenerhalt zu erreichen. Die FCG-Elf ging - nach dem Punkteverlust des Tabellenführes am Vortag - hochmotiviert in dieses Derby. Coach Stefan Dörner musste weiterhin auf die verletzten Andi Ehmann, Vali Missethan und Nic Hechtfisch verzichten.

Bisherige Bilanz: 3 Spiele - 3 FCG-Siege/0 Remis/0 Gralla-Siege

Zum Spiel: Die FCG-Elf legt gleich einen Blitzstart hin: Philip Ziegler spielt Kurt Kirchleitner an der Strafraumgrenze frei, dieser lässt gekonnt seinen Gegenspieler aussteigen und schlenzt den Ball ins lange Kreuzeck - 0:1 für den FCG nach 55 (!) Sekunden. Die FCG-Elf bleibt am Drücker, den nächsten "Sitzer" hat Daniel Weber nur 3 Minuten später. In der 14. Min. fällt bereits Treffer Nr. 2: Der in Halbzeit eins groß aufspielende Kurt Kirchleitner bringt von der rechten Seite den Ball zur Mitte, Daniel Weber ist zur Stelle und erhöht per Kopf auf 0:2 für den FCG. Das Spiel läuft weiter Richtung Tor der Heimischen, Torhüter Jahrbacher rettet in der 17. Min bei einer Chance von Gorazd Gorinsek. Den einzigen Vorstoß in den Strafraum des FCG verzeichnen die Heimischen in der 21. Min., doch Da Costa verfehlt recht klar den Kasten. Der FCG bleibt weiterhin eindeutig spielbestimmend, Daniel Weber verfehlt mit einem herrlichen Volley nach Vorlage von Philip Ziegler in der 25. Min. nur knapp. In der 40. Min. brandet erneut Jubel unter den zahlreich mitgereisten FCG-Fans auf, doch SR Friedl annulliert den zweiten Treffer von Daniel Weber aufgrund einer Abseitsstellung. Doch nur 4 Minuten später "klingelt" es aber erneut: "Gogi" bringt von der rechten Seite einen idealen Stangler zur Mitte und Daniel Weber verwertet zum 0:3 für den FCG, gleichzeitig auch der Pausenstand.

Zu Beginn der 2. Halbzeit
das selbe Bild wie in der ersten Hälfte, einzig die klaren Torchancen fehlen. Doch ab der 58. Min. ändert sich das Match gewaltig: Eine "Einladung" von Patrick Rosenberger auf der Mittelauflage nimmt Sandner dankend an und verkürzt auf 1:3. Nur eine Minute später nützt Sandner die nächste Unachtsamkeit der FCG-Defensive und erzielt mit seinem zweiten Treffer das 2:3, leider aus klarer Abseitsstellung. Doch für die FCG-Elf kommt es noch dicker: Ballverlust in der eigenen Hälfte, Flanke der Gastgeber in den Strafraum, Routinier Bucsek ist zur Stelle und verwertet per Kopf zum 3:3-Ausgleich. Nach diesen unglaublichen Minuten erfängt sich die FCG-Elf "gottseidank" sehr rasch: Kurt Kirchleitner zirkelt einen Freistoß von der rechten Seite erfolgreich ins lange Eck zum 3:4 in der 75. Min, sein 9. Saisontreffer. Danach spielt die FCG-Elf wieder befreit auf und setzt in der 79. Min. den Schlusspunkt in dieser turbulenten Partie: Eine tolle Aktion über das spielstarke Duo Kurt Kirchleitner und Philip Ziegler schließt Gorazd Gorinsek mit seinem 7. Saisontor zum 3:5 ab.

Fazit: War dies der erste Thriller im Meisterschaftsfinale? Wenn ja, dann sind starke Nerven gefragt. Ein einseitiges Match mit einer starken Vorstellung unseres Teams in Halbzeit eins kippt innerhalb von 10 Minuten, doch am Ende ist die FCG-Elf wieder "auf dem Posten" und sichert sich die wichtigen 3 Punkte. Bei einem Spiel weniger liegen wir jetzt"nur" mehr 3 Punkte hinter dem Tabellenleader, bei komplett identer Tordifferenz. Ein "heisses Finale" ist somit garantiert, unsere Elf zählt auf die Unterstützung der tollen FCG-Fans!

Nächstes Spiel:
24. Runde: FC Diesel Kino GROSSKLEIN - SV GÖSSENDORF am Samstag, 25.05.2013 um 18:00 Uhr im LK Personal Stadion Großklein
anschließend LIVE-Übertragung vom Champions-League-Finale auf Großbildleinwand!

Bericht von Jürgen Edler (Schriftführer) / Fotos von Lukas Stelzl

Fotos

zurück
DIESEL KINO, Kinoerlebnis in Leibnitz, Bärnbach, Gleisdorf, Fohnsdorf, Oberwart, St. Johann/P., Bruck/Glstr., Braunau, Kapfenberg
Diesel Sport
wettbasis.com
Peterquelle
Holzbau Watz
Weingut Wohlmuth
Ogo Limo Kracherl
sport-ueberbacher.at
adidas.at
Hafnermeister Joachim Häusl
Raiffeisenbank Großklein
ALGE Tankstellentechnik GmbH
innogast - Ihr Innovativer Gastronomieausstatter
Admiral Sportwetten

FC Diesel Kino Großklein, Schulstraße 1, A-8452 Großklein
kontakt@fc-grossklein.com

FC Großklein Fußballkindergarten für Mädchen und Burschen von 4 bis 8 Jahren.
FC Großklein Facebook Seite