Meisterschaftsspiel - 12. Runde Oberliga Mitte/West 2012/2013

FC Diesel Kino Großklein - USV Köhrer Bulls Ragnitz 3:1 (0:0)

Tore: 1:0 Strablegg-Leitner (59.), 2:0 N. Missethan (74.), 3:0 Ehmann (84.), 3:1 Sunko (89.)
Gelbe Karten: Ehmann (64./F); Kiendler (35./F), Osaj (78./F)
Rote Karten: ----
Schiedsrichterteam: Gruber I / Altun / Vonic
Zuseher: 350

FC Diesel Kino Großklein:
Prasser - Schipfer, Filekovic, Strablegg-Leitner, Rosenberger - Ziegler - Glashüttner (81. Hechtfisch), Kirchleitner (K) (34. B. Pichler), Ehmann, Gorinsek - N. Missethan (87. Trobe)

weitere Ersatzspieler: Stelzl (ET), V. Missethan

USV Köhrer Bulls Ragnitz (in numerischer Reihenfolge):

Zach (K) - Kiendler, Gürtl, Lückl, Tausendschön (66. Sunko), Divjak, Osaj, Horvat, Liedl, Fleith, Huss

weitere Ersatzspieler: Reininger (ET), W. Ömer

MATCHBALL wurde gespendet von: Planungsbüro REITERER - Mattelsberg - Großklein

DER FCG BLEIBT "LIGA-SPITZENREITER"

Die Fakten vor dem Spiel: Der Vorjahres-Sechste kam in dieser Herbstsaison nie richtig auf Touren und musste sich zuletzt im Derby in Gralla mit einem 2:2-Remis begnügen. Beim FCG herrschte nach der Siegesserie natürlich Selbstvertrauen pur, einzig das Fehlen von Kapitän Jürgen Pichler (verletzt) trübte ein wenig die Stimmung. Doch dafür konnte Coach Stefan Dörner auf die zuletzt fehlenden Philip Ziegler und Bernd Pichler zurückgreifen.

Bisherige Bilanz in OL: 2 Spiele - 2 FCG-Sieg/0 Remis/0 Ragnitz-Siege

Zum Spiel:
Nachdem man bereits am Vormittag und kurz vor dem Match das Spielfeld von groben "Wasserlachen" befreite pfiff SR Johann Gruber bei seiner "Abschiedstournee" das Derby zwar bei tiefen Boden, aber einigermassen vertretbaren Bedingungen an. Das Spiel nahm gleich von Beginn an Schwung auf mit der ersten Torchance in der 9. Min.: Flanke von "Schurl" Strablegg-Leitner von der rechten Seite, Niko Missethan verfehlt per Kopf knapp den Kasten. Die Gäste spielen bemüht mit und zeigen vor allem über die linke Seite einige gute Angriffe wie in der 15. Min. über Ex-FCG-Spieler Christoph Lückl, Horvat verzieht volley den Ball knapp am Pfosten vorbei. Im Gegenstoß scheitert Philip Ziegler nach Doppelpass mit Niko Missethan aus spitzen Winkel an Ragnitz-Keeper Zach. In der 26. Min. verfehlt Kurt Kirchleitner mit einem Freistoß von rund 25 m knapp das Gäste-Tor, verletzt sich dabei und muss nur 8 Minuten später frühzeitig vom Platz (Bernd Pichler kam neu ins Spiel). In der 27. Min. folgt die größte Chance in HZ 1: Gorazd Gorinsek überhebt nach sehenswerten Doppelpass mit Niko Missethan Ragnitz-Schlussmann Zach, doch Fleith kann den Ball noch vor der Linie retten, Christoph Glashüttner setzt den Nachschuss in den trüben Nachmittagshimmel. Nur eine Minute später rettet die FCG-Abwehr zweimal in höchster Not bei einem gefährlichen Stangler von der linken Seite, es bleibt bis zur Pause beim 0:0-Zwischenstand.

In Halbzeit zwei geht die FCG-Elf wesentlich aggressiver ins Spiel und setzt die Gäste von Beginn an unter Druck: In den ersten Sekunden scheitert bereits Niko Missethan nach Vorlage von Andi Ehmann mit der ersten Möglichkeit. In der 48. Min. zittert das Gehäuse von Ragnitz-Keeper beträchtlich, denn Andi Ehmann knallt einen Freistoß von rund 25 m an den Querbalken. In der 54. Min. scheitert Niko Missethan zweimal in Folge an "Hexer" Zach, ebenso Andi Ehmann mit einem weiteren Distanzfreistoß nur 4 Minuten später. Es ist nun nur mehr eine Frage der Zeit für den ersten Treffer, dieser fällt in der 59. Min.: Einen Corner von der linken Seite verwertet "Schurl" Strablegg-Leitner am kurzen Eck per Kopf zum 1:0 für den FCG, bereits sein 4. Saisontreffer. Die FCG-Elf bleibt weiterhin am Drücker und drängt auf den zweiten Treffer. In der 67. Min. scheitert Andi Ehmann von der Strafraumgrenze an Keeper Zach, 7 Minuten später fällt das verdiente 2:0: Gorazd Gorinsek mit einer idealen Flanke von der rechten Seite, Niko Missethan ist zur Stelle und verwertet volley am langen Eck (9. Saisontor). Unsere Elf will noch mehr: Philip Ziegler prüft in der 75. Min. mit einem Distanzschuss Keeper Zach, in der 78.+80. Min. scheitert "Gogi" Gorinsek zweimal von halbrechts. In der 84. Min. nimmt Andi Ehmann eine Vorlage von Philip Ziegler am Strafraum perfekt mit, lässt Keeper Zach noch lässig aussteigen und rollt den Ball zum 3:0 ins Tor. In der 88. Min. hätte eine Co-Produktion der eingewechselten Nic Hechtfisch u. Patrik Trobe fast das 4:0 gebracht, doch Gäste-Keeper Zach rettet mit tollem Reflex. In der 89. Min. setzt der ebenfalls eingewechselte Ragnitzer Sunko den Schlusspunkt und erzielt den 3:1-Ehrentreffer für die Gäste. Vermeidbar und ein wenig schmerzhaft für FCG-Keeper Chris Prasser, der seine 562 Minuten andauernde Torsperre ad acta legen musste.

Fazit: Angesichts der Leistung in Halbzeit zwei ein weiterer hochverdienter Derbysieg, der nicht nur die Serie von 7 Siegen in Folge verlängerte, sondern auch wieder die Tabellenspitze nach 2 Tagen Unterbrechung (SV Thal siegte bereits am Donnerstag) in die FCG-Arena zurückbrachte. Nun nocheinmal vollste Konzentration in der letzten Runde in Andritz sowie eine Woche später in Lebring (Steirer-Cup) und eine tolle Herbstmeisterschaft kann gekrönt werden.

Nächstes Spiel:
SV ANDRITZ gegen FC Diesel Kino GROSSKLEIN am Freitag, 02. November 2012 um 19:00 Uhr in Andritz

Bericht von Jürgen Edler (Schriftführer) / Fotos von Lukas Stelzl

Fotos

zurück
DIESEL KINO, Kinoerlebnis in Leibnitz, Bärnbach, Gleisdorf, Fohnsdorf, Oberwart, St. Johann/P., Bruck/Glstr., Braunau, Kapfenberg
Diesel Sport
wettbasis.com
Peterquelle
Holzbau Watz
Weingut Wohlmuth
Ogo Limo Kracherl
sport-ueberbacher.at
adidas.at
Hafnermeister Joachim Häusl
Raiffeisenbank Großklein
ALGE Tankstellentechnik GmbH
innogast - Ihr Innovativer Gastronomieausstatter
Admiral Sportwetten

FC Diesel Kino Großklein, Schulstraße 1, A-8452 Großklein
kontakt@fc-grossklein.com

FC Großklein Fußballkindergarten für Mädchen und Burschen von 4 bis 8 Jahren.
FC Großklein Facebook Seite