Meisterschaftsspiel - 11. Runde Oberliga Mitte/West 2012/2013

SV Gössendorf - FC Diesel Kino Großklein 0:4 (0:3)

Tore: 0:1 Kirchleitner (12.), 0:2 Kirchleitner (30.), 0:3 Gorinsek (42.), 0:4 Strablegg-Leitner (54.)
Gelbe Karten: Steinscherer (38./F), Lechpammer (84./U); Strablegg-Leitner (45./U)
Rote Karten: ----
Schiedsrichterteam: Brunner II / Spörk I / Reinbacher II
Zuseher: 150

SV Gössendorf (in numerischer Reihenfolge):
Juritsch - Borenich, Berger (80. Heinisch), Pongratz, Schusteritsch, Seiwald (K), Macher (75. Hofstätter), Lechpammer, Preininger, Steinscherer (80. Hiebaum), Janisch

weitere Ersatzspieler: Rehak (ET), Bajramoski

FC Diesel Kino Großklein:
Prasser - Schipfer, Filekovic, Strablegg-Leitner, Rosenberger (88. Hechtfisch) - J. Pichler (K) - Glashüttner, Kirchleitner (88. V. Missethan), Ehmann, Gorinsek - N. Missethan (83. Trobe)

weitere Ersatzspieler: Stelzl (ET), Körbler

DER FCG MIT SERIENSIEG NR. 6 AUF PLATZ NR. 1 !!!

Die Fakten vor dem Spiel: Der Aufsteiger wies bis dato mit 4 Siegen und 1 Remis eine makellose Heimbilanz auf, sicherlich die Basis für den sehr guten 6. Rang. Die FCG-Elf kam mit 5 Siegen im Gepäck in den Süden von Graz um die Reinmayr-Elf herauszufordern. Coach Stefan Dörner nominierte die selbe Elf wie zuletzt, nicht dabei waren weiterhin Philip Ziegler (verletzt) und Bernd Pichler (Bundesheer).

Zum Spiel: Mit 10 Minuten Verspätung (Spielfeld wurde noch markiert!) ging es los in Gössendorf und die FCG-Elf zeigte gleich von Beginn an, wer der "Chef" auf dem Platz ist. Mit schnellen, technisch versierten Offensivfussball überzeugen unsere Jungs vollends, Gorazd Gorinsek verzeichnet in der 7. Min. die erste Möglichkeit. Mit der Zweiten fällt bereits das 0:1 für den FCG: Einen weiten Pass von Suad Filekovic nimmt Kurt Kirchleitner kurz mit der Brust mit und verwertet von halblinks sehenswert mit einem satten Schuss ins lange Eck. Fünf Minuten später kommen die Heimischen das einzige Mal in Halbzeit eins gefährlich vor das Tor, doch FCG-Keeper Chris Prasser rettet vor dem heranstürmenden Seiwald. In der 20. Min. sorgt abermals Kurt Kirchleitner mit einem Freistoß für Gefahr, Keeper Juritsch pariert zur Ecke. Eine tolle Aktion des FCG folgt 10 Minuten später: Wiederum ein gefühlvoller "Wechsler" von Suad Filekovic, Patrick Rosenberger setzt Gorazd Gorinsek ein, dieser legt zurück auf 16-er Höhe und Kurt Kirchleitner verwertet volley mit dem schwächeren Rechten staubtrocken, sein 5. Saisontor bringt das 0:2 für den FCG. In der 32. Min. rettet Gössendorf-Keeper Juritsch zweimal ausgezeichnet bei Chancen von Andi Ehmann und Kurt Kirchleitner, jeweils nach einer Ecke, detto in der 37. Min. bei einem Freistoß von Andi Ehmann sowie beim Nachschuss von Niko Missethan. Der dritte Treffer war zum Greifen nahe und fiel auch schlussendlich noch vor der Pause: Wiederum ein weiter Pass von Suad Filekovic auf die rechte Seite, Gorazd Gorinsek dringt in den Strafraum ein und verwertet per "Spitz" ins lange Eck zum 0:3 für den FCG.

In Halbzeit zwei in den ersten 20 Minuten das gleiche Bild: Die FCG-Elf spielt wahrlich sehenswert auf und lässt die Heimischen nicht den Funken einer Chance. In der 54. Min. nützt Niko Missethan ein Misserverständnis in der Gössendorf-Defensive, er scheitert zuerst an Keeper Juritsch, doch "Schurl" Strablegg-Leitner ist zur Stelle und erzielt mit seinem 3. Saisontreffer das 0:4. Die FCG-Elf hat noch nicht genug und will noch etwas drauflegen: Doch Kurt Kirchleitner scheitert in der 58. Min. wie Niko Missethan in der 62. Min. im 1:1-Duell am starken Keeper Juritsch. Die Heimischen kommen wie in Halbzeit eins zu einer einzigen Möglichkeit, doch Chris Prasser ist bei einem gefährlichen Freistoß in der 65. Min. zur Stelle. Die FCG-Elf schaltet danach ein wenig zurück und spielt den klaren Vorsprung trocken nach Hause, Kurt Kirchleitner vergibt in der 73. Min. per Kopf den letzten "Sitzer" in diesem Match.

Fazit: Der FCG-Express braust durch die Landschaft und steht bereits an der Spitze!!! Unsere Jungs untermauerten mit einer starken Vorstellung den sechsten Sieg in Folge (Tordifferenz: 20:3!) sowie dem Fünften ohne Gegentreffer, eine starke Kampfansage Richtung SV Thal, den bisherigen Leader. Der FCG startet aus der "Pole Position" in die letzten beiden Spiele, mit einem vollen Haus sollte ein weiterer Derby-Erfolg am kommenden Samstag gelingen!

Nächstes Spiel: FC Diesel Kino GROSSKLEIN gegen SV RAGNITZ am Samstag, 27. Oktober 2012 um 16:00 Uhr im LK Personal Stadion Großklein

Bericht von Jürgen Edler (Schriftführer) / Fotos von Lukas Stelzl

Fotos

zurück
DIESEL KINO, Kinoerlebnis in Leibnitz, Bärnbach, Gleisdorf, Fohnsdorf, Oberwart, St. Johann/P., Bruck/Glstr., Braunau, Kapfenberg
Diesel Sport
wettbasis.com
Peterquelle
Holzbau Watz
Weingut Wohlmuth
Ogo Limo Kracherl
sport-ueberbacher.at
adidas.at
Hafnermeister Joachim Häusl
Raiffeisenbank Großklein
ALGE Tankstellentechnik GmbH
innogast - Ihr Innovativer Gastronomieausstatter
Admiral Sportwetten

FC Diesel Kino Großklein, Schulstraße 1, A-8452 Großklein
kontakt@fc-grossklein.com

FC Großklein Fußballkindergarten für Mädchen und Burschen von 4 bis 8 Jahren.
FC Großklein Facebook Seite