Meisterschaftsspiel - 29. Runde Steirische Landesliga 2011/2012

SC Knauf Liezen - FC Diesel Kino Großklein 5:2 (2:0)

Tore: 1:0 Götzenauer (14.), 2:0 Pirvu (45.+1), 3:0 Haider (61.), 3:1 Kirchleitner (76.), 4:1 Buchner (87.), 5:1 M. Neuper (90.), 5:2 Ziegler (90.+3)
Gelbe Karten: ---- ; T. Missethan (81./F), Ziegler (87./K)
Rote Karten: Prasser (14./Torchancenverh.)
Schiedsrichterteam: Ing. Rieberer / Feldbaumer / Reiger
Zuseher: 250

SC Knauf Liezen (in numerischer Reihenfolge):
Waldenhofer (82. Gabriel) - C. Neuper (46. Gruber), A. Neuper, M. Neuper, Wallner, Pirvu, Götzenauer, Stangl (K) (46. Haider), Rindler, Haynie, Buchner

weitere Ersatzspieler: Rössler, Habeler

FC Diesel Kino Großklein:
Prasser - Krasser, Mitrakovic, Sundl, Bordea (65. T. Missethan) - J. Pichler - Haslauer (14. Posch), Kirchleitner, Rosenberger (65. Ehmann), Ziegler - N. Missethan

weitere Ersatzspieler: Hainz, Schipfer

AUS UND VORBEI - LANDESLIGA ADE!!!

Die Fakten vor dem Spiel: Die Liezener waren lange Zeit das Team im Frühjahr und kamen sogar Meister Kalsdorf auf die Schliche, zuletzt war die Punkteausbeute mit 2 Punkten aus 4 Spielen aber wesentlich geringer als zuvor. Die FCG-Elf war nach der schmerzlichen Niederlage gegen Pachern stark unter Druck und musste unbedingt punkten, um im letzten Match in einem richtigen Abstiegsgipfel gegen Gratkorn II noch eine Chance zu haben. Coach Stefan Dörner musste auf Manuel Pöschl (krank) und Bernd Pichler (Bundesheer) verzichten.

Bisherige Bilanz in LL: 3 Spiele - 2 FCG-Siege/0 Remis/1 Liezen-Sieg

Zum Spiel: In den ersten Minuten nahm die FCG-Elf das Spiel eindeutig in die Hand und kombinierte gefällig Richtung Strafraum mit der ersten Großchance in der 4. Min.: Kurt Kirchleitner bringt den Ball zur Mitte, Niko Missethan zieht volley ab, Torhüter Waldenhofer pariert etwas glücklich per Fussabwehr. Danach folgt die verhängnisvolle 14. Min.: Die Gastgeber dringen das erste Mal in unsere Hälfte mit einem hohen Ball ein, Liezen-Stürmer Haynie entwischt der FCG-Abwehr, Keeper Chris Prasser rettet im Herauslaufen ausserhalb des Strafraums und beide Spieler gehen nach dem Zusammenprall zu Boden. Spielleiter Ing. Rieberer geht zu seinem Assistenten, nach kurzer gemeinsamer Beratung zeigt er Schlussmann Chris Prasser den roten Karton. Eine sehr harte Entscheidung, ohne Fingerspitzengefühl und noch dazu wie sich später herausstellt eine Spielentscheidende. Doch die "Strafe" kam gleich doppelt: Nach minutenlanger Unterbrechnung knallt Götzenauer den kurz abgespielten Freistoß ins linke Kreuzeck zur 1:0-Führung der Heimischen, keine Chance für den soeben eingewechselten Patrick Posch. Die FCG-Elf wirkt nach dieser deftigen "Watschn" etwas geschockt, kommt aber ab der 30. Min. wieder ins Spiel retour: Kurt Kirchleitner scheitert per Kopf aus kurzer Distanz an Keeper Waldenhofer, auf der Gegenseite pariert Patrick Posch einen Schuss von Haynie von der Strafraumgrenze. Die nächste entscheidende Szene folgt in der Schlussminute der 1. Halbzeit: Niko Missethan scheitert von halbrechts an Liezen-Keeper Waldenhofer, den Abpraller jagt Kurt Kirchleitner aus aussichtsreicher Position knapp über den Querbalken. Die zweite "Höchststrafe" an diesem Tag folgt im direkten Gegenstoss: Einen Freistoß der Gastgeber von der linken Seite verlängert Pirvu per Ferse ins lange Eck zum 2:0. Gleichzeitig auch der Pausenstand, denn Philip Ziegler scheitert in der Überspielzeit an Keeper Waldenhofer.

In der 2. Halbzeit sind die Gastgeber mit einem Mann mehr zu Beginn die aktivere Elf. Nachdem Keeper Patrick Posch in der 60. Min. zweimal in Folge retten konnte, muss er sich nur eine Minute später geschlagen geben. Der eingewechselte Haider wird auf der rechten Seite freigespielt und verwertet ins lange Eck zum 3:0, die Entscheidung in diesem Match. Die FCG-Elf ist zwar weiterhin bemüht, doch die Enttäuschung über den nun feststehenden Abstieg ist sichtbar. Kurt Kirchleitner verkürzt mit seinem 12. Saisontreffer in der 76. Min. zwar auf 3:1. Doch die Heimischen legen in der Schlussphase mit zwei Treffer nach, ehe Philip Ziegler in der 93. Min. den 5:2-Endstand besiegelte.

Fazit: Die zwei entscheidenden Szenen in Halbzeit eins brachen der FCG-Elf das Genick und besiegelten neben der Niederlage den zweiten Abstieg aus der höchsten steirischen Spielklasse innerhalb von zwei Jahren. Nach dem Sieg in Fürstenfeld standen die Zeichen für den FCG für den Ligaverbleib ausserordentlich gut, doch mit diesen beiden Niederlagen und den gleichzeitigen Punktegewinnen der Konkurrenz war es nur innerhalb einer Woche aus und vorbei. Mit einer sehr ruhigen und schweigsamen Busfahrt ging es retour in die Heimat, der nun fixe Abstieg musste erst einmal verdaut werden.

Letzte Runde:

30. Runde - Landesliga: FC Diesel Kino GROSSKLEIN gegen FC GRATKORN II am Freitag, 08. Juni 2012 um 18:30 Uhr im Stadion Großklein

Bericht von Jürgen Edler (Schriftführer)

zurück
DIESEL KINO, Kinoerlebnis in Leibnitz, Bärnbach, Gleisdorf, Fohnsdorf, Oberwart, St. Johann/P., Bruck/Glstr., Braunau, Kapfenberg
Diesel Sport
wettbasis.com
Peterquelle
Holzbau Watz
Weingut Wohlmuth
Ogo Limo Kracherl
sport-ueberbacher.at
adidas.at
Hafnermeister Joachim Häusl
Raiffeisenbank Großklein
ALGE Tankstellentechnik GmbH
innogast - Ihr Innovativer Gastronomieausstatter
Admiral Sportwetten

FC Diesel Kino Großklein, Schulstraße 1, A-8452 Großklein
kontakt@fc-grossklein.com

FC Großklein Fußballkindergarten für Mädchen und Burschen von 4 bis 8 Jahren.
FC Großklein Facebook Seite