Meisterschaftsspiel - 28. Runde Steirische Landesliga 2011/2012

FC Diesel Kino Großklein - SV Pachern 0:1 (0:1)

Tor: 0:1 Kocijan (16.)
Gelbe Karten: Sundl (58./F); Kocijan (27./U)
Rote Karten: Kocijan (31./K/Gelb-Rot)
Schiedsrichterteam: Eisner / Haiger / Fluch II
Zuseher: 450

FC Diesel Kino Großklein:
Prasser - Rosenberger (62. Krasser), Mitrakovic, Sundl, Bordea (46. Ehmann) - J. Pichler (K) - Haslauer (83. T. Missethan), Kirchleitner, Pöschl, Ziegler - N. Missethan

weitere Ersatzspieler: Posch (ET), B. Pichler

SV Pachern (in numerischer Reihenfolge):
Schwarzl - Schirgi, Kocijan, Jöbstl (86. Krasniqi), Ulmer (60. Schenk), Bretterklieber, Rass, Kaiser, Dunkl, Sobl (K), Zotter

weitere Ersatzspieler: Laibacher (ET), Degen, Fritz

Matchball wurde gespendet von: Fliesen PRESSNITZ - Mantrach - Grossklein

BITTERE NIEDERLAGE IM ABSTIEGSGIPFEL!

Die Fakten vor dem Spiel: Beide Teams haben sich einem vollen Erfolg in der letzten Runde eine sehr gute Ausgangsposition für diesen "Abstiegsgipfel" geschaffen, auch exakt gleich viele Punkte (18) wurden im Frühjahr eingefahren. Coach Stefan Dörner konnte erstmals (!) in dieser Saison auf den kompletten Kader zurückgreifen, Abwehrchef Zeljko Mitrakovic meldete sich wieder retour.

Bisherige Bilanz in LL: 3 Spiele - 2 FCG-Siege/1 Remis/0 Pachern-Siege

Zum Spiel: Vor einer sehr guten Kulisse versucht der FCG von Beginn an Druck zu erzeugen, Mario Haslauer scheitert in der 10. Min. mit dem ersten großen "Sitzer" knapp an Torhüter Schwarzl, der mit etwas Glück sich den Ball "fischen" konnte. In der 14. Min. gefährlicher Freistoß von Kurt Kirchleitner von der rechten Seite, Pachern-Spieler Rass versenkt den Ball per Kopf fast im eigenen Tor. Quasi aus heiterem Himmel fällt danach der Treffer auf der Gegenseite: Foulverdächtiger Zweikampf mit Mario Haslauer auf der Mittelauflage, Jürgen Pichler "spitzelt" den Ball unglücklich Stürmer Kocijan in den Lauf und der lässt Keeper Chris Prasser keine Chance - 0:1 für die Gäste. Die FCG-Elf wirkt danach ein wenig geschockt, und findet in der übrigen ersten Halbzeit nicht mehr ins Spiel. Die agileren Gäste kommen durch Kocijan (19.+25.) und Bretterklieber (21.) zu weiteren Möglichkeiten, scheiten jedoch an FCG-Schlussmann Chris Prasser. Einen Höhepunkt gibt es noch vor der Pause: FIFA-Schiedsrichter Rene Eisner zeigt dem Torschützen Kocijan innerhalb von 4 Minuten zweimal Gelb, mit der Ampelkarte geht es für den Jungstürmer vorzeitig unter die Dusche.

In der 2. Halbzeit schürt die FCG-Elf mit einem Mann mehr nochmals Hoffnung, mit der Unterstützung der Fans sollte zumindest der Ausgleich drinnen sein. Dieser wäre fast in der 48. Min. bereits gefallen, doch ein Heber von Niko Missethan wird noch entscheidend abgefälscht. Die FCG-Elf kämpft weiter verbissen, doch der Spielaufbau ist an diesem Tag einfach zu fehlerhaft. Kurt Kirchleitner scheitert in der 65. Min. mit der nächsten Chance, er "knallt" den Ball vom 16er knapp über den Querbalken. Die dezimierten Gäste verteidigen an diesem Abend geschickt und glänzen mit Laufstärke und Ballsicherheit. Philip Ziegler scheitert in der 78. Min. von halbrechts an Keeper Schwarzl. Den Ausgleich vor den Augen haben die FCG-Fans in der 84. Min. mit der letzten Großchance: Eine tolle Aktion über mehrere Stationen bringen die eingewechselten Gernot Krasser und Tim Missethan ideal zur Mitte, Niko Missethan fackelt auch nicht lange und übernimmt volley, doch Keeper Schwarzl pariert zur Ecke. Nach 93 Minuten ist Schluss, die Gäste jubeln über den fast sicheren Verbleib in der höchsten steirischen Liga.

Fazit: War das Spielglück in den letzten Spielen ein wenig auf Seiten des FCG, so fehlte es diesmal zur Gänze. Der frühe Gegentreffer stellte das Spiel auf den Kopf und brach den Spielfluss unserer Elf zur Gänze. Die Gäste wurden in der Folge selbstbewusster und brachten den knappen Sieg ins Trockene. Auf Seiten des FCG herrschte natürlich große Enttäuschung nach dem Spiel, waren doch die Vorzeichen (3 Siege in den letzten 3 Heimpartien mit TV 10:0!) für diesen "Abstiegsgipfel" sehr positiv.
Doch noch ist nichts verloren, mit zwei vollen Erfolgen in den letzten beiden Partien ist der Ligaverbleib sicher drinnen, also Vollgas Jungs!

Nächstes Spiel:
29. Runde - Landesliga: SC LIEZEN gegen FC Diesel Kino GROSSKLEIN am Freitag, 01. Juni 2012 um 18:30 Uhr in Liezen
Fan-Info: Abfahrt mit dem Mannschaftsbus um 14:30 Uhr vor dem Stadion!

Bericht von Jürgen Edler (Schriftführer) / Fotos von Lukas Stelzl

Fotos

zurück
DIESEL KINO, Kinoerlebnis in Leibnitz, Bärnbach, Gleisdorf, Fohnsdorf, Oberwart, St. Johann/P., Bruck/Glstr., Braunau, Kapfenberg
Diesel Sport
wettbasis.com
Peterquelle
Holzbau Watz
Weingut Wohlmuth
Ogo Limo Kracherl
sport-ueberbacher.at
adidas.at
Hafnermeister Joachim Häusl
Raiffeisenbank Großklein
ALGE Tankstellentechnik GmbH
innogast - Ihr Innovativer Gastronomieausstatter
Admiral Sportwetten

FC Diesel Kino Großklein, Schulstraße 1, A-8452 Großklein
kontakt@fc-grossklein.com

FC Großklein Fußballkindergarten für Mädchen und Burschen von 4 bis 8 Jahren.
FC Großklein Facebook Seite