Meisterschaftsspiel - 15. Runde Steirische Landesliga 2011/2012

FC Gratkorn II - FC Diesel Kino Großklein 1:0 (1:0)

Tore: 1:0 Derrant (45.)
Gelbe Karten: Rastl (17./F), Resch (28./U), Merkscha (50./F), Rodler (65./F), Ratschnig (76./K), Dexer (83./U); B. Pichler (2./F), Haslauer (9./U), Weber (64./F), T. Missethan (75./F)
Rote Karten: ----
Schiedsrichterteam: Stockreiter / Salchenegger / Scharf
Zuseher: 150

FC Gratkorn II (in num. Reihenfolge):

Götzinger - Horatschek, Dexer, Rodler, Ratschnig (89. Krall), Resch, Kolar, Merkscha, Derrant (92. Raimann), Rastl, Niederbacher

weitere Ersatzspieler: Klug (ET), Hofer, Hörmann

FC Diesel Kino Großklein:
Posch - B. Pichler, Rosenberger, Bordea, Weber (69. T. Missethan) - Haslauer (89. Schipfer), Ziegler (44. N. Missethan), J. Pichler, Bracko - Ehmann

weitere Ersatzspieler: Stelzl (ET), Muster

EINE SCHMERZLICHE NIEDERLAGE BEENDET VERKORKSTEN HERBST!

Die Fakten vor dem Spiel: Die Gratkorner mussten nach dem Heimsieg gegen Mürzhofen zuletzt eine empfindliche 0:7-Klatsche in Wildon einstecken, zum zweiten Mal in dieser Saison. Für beide Teams galt es mit einem Sieg die Ausgangsposition fürs schwierige Frühjahr noch ein wenig zu verbessern, denn die letzten 5 Mannschaften werden sich wohl die Abstiegsplätze ausmachen. Beim FCG waren Daniel Weber (zuletzt gesperrt) und die "Missethan-Brothers" (beide verletzt) wieder mit von der Partie, nicht dabei waren die verletzten Gernot Krasser und Daniel Platzer.

Bisherige Bilanz in der Landesliga: 10 Spiele - 3 FCG-Siege/1 Remis/6 Gratkorn-Siege

Zum Spiel: Der FCG startet sehr aggressiv ins Spiel und ist auf ein schnelles Führungstor aus: In der 2. Min. steht Mario Haslauer nach einem Lochpass von Andi Ehmann allein vor Keeper Götzinger, er scheitert jedoch am Gratkorner Schlussmann. In der 9. Min. ist Götzinger wiederum bei einem Distanzschuss von Jürgen Pichler zur Stelle, in der 20. Min. rettet die Gratkorner Defensive bei einem gefährlichen Stangler von Daniel Weber. Der FCG bleibt weiterhin die klar tonangebende Elf, Bernd Pichler schließt eine schöne Aktion über die linke Seite ab, er verfehlt das Tor knapp. In der 29.+31. Min. folgen zwei gefährliche Freistöße von Andi Ehmann. Den Ersten pariert Keeper Götzinger, der Zweite verfehlt nur knapp den Kasten. Von den Gästen ist bis zur 38. Min. keine einzige Offensivaktion zu verzeichnen, ehe Trainer-Sohn Niederbacher von rund 16 m den Ball an die rechte Stange knallt. Das war anscheinend ein Weckruf für die Heimelf, denn Niederbacher vergibt nur eine Minute später die nächste Chance, ehe in der Nachspielziet der 1. Hälfte die Gratkorner über den ersten Treffer jubeln: Nach einem Ballverlust von Jure Bracko auf der Mittelauflage starten die Gastgeber einen schnellen Angriff über die rechte Seite, Derrant steht in der Mitte goldrichtig und verwertet den Stangler zum 1:0, gleichzeitig auch der Pausenstand.

In der 2. Halbzeit das gleiche Bild wie in Halbzeit eins: Die FCG-Elf hat eindeutig das Spiel in der Hand, kann aber mehrere Topchancen nicht verwerten: In der 46. Min. taucht Andi Ehmann allein vor dem Gratkorn-Tor auf, doch auch er scheitert am glänzend disponierten Götzinger. In der 54. Min. verfehlt Daniel Bordea aus halbrechter Position das heimische Tor nur knapp, in der 58. Min. scheitert der eingewechselte Niko Missethan aus kurzer Distanz wiederum an Keeper Götzinger. In der Folge "verbeißt" sich die junge Gratkorn-Elf richtig in unsere Elf, eine Flut an gelben Karten ist die Folge (insgesamt 10 x). Die Heimischen könnnen nur wenige Konterangriffe lancieren wie in der 68. Min., als Niederbacher von rund 16 m das Ziel verfehlt. Auch die FCG-Elf kann in der Schlussphase trotz Bemühen keine glasklare Torchance mehr verzeichnen und so blieb es beim bitteren 1:0 für die Niederbacher-Elf.

Fazit:
Diese Niederlage passte ganz gut zum Bild des FCG-Teams in diesem Herbst: Zuerst werden Topchancen nicht verwertet, aus den ersten Angriffen des Gegners erhält man das erste Gegentor und das Spiel ist in den meisten Fällen entschieden. Zudem kommt noch das gewaltige Verletzungspech, denn auch in diesem Spiel mussten Philip Ziegler, Daniel Weber sowie Mario Haslauer in der Schlussphase vorzeitig das Spielfeld verlassen. Dies kam noch zu den Ausfällen von mindestens 2 bis 4 Spieler pro Match durch die ganze Herbstsaison hinzu. Einfach zum vergessen war diese Herbstsaison, die zweitschwächste in 15 Jahren Landesliga des FCG. Viel Arbeit wartet auf Coach Stefan Dörner und das FCG-Team im Winter, um optimal vorbereitet und mit einigen Verstärkungen an Bord das Ziel Klassenerhalt zur erreichen!

Nächstes Spiel: WINTERPAUSE!

Bericht von Jürgen Edler (Schriftführer) / Fotos von Franz Sebathi

Fotos

zurück
DIESEL KINO, Kinoerlebnis in Leibnitz, Bärnbach, Gleisdorf, Fohnsdorf, Oberwart, St. Johann/P., Bruck/Glstr., Braunau, Kapfenberg
Diesel Sport
wettbasis.com
Peterquelle
Holzbau Watz
Weingut Wohlmuth
Ogo Limo Kracherl
sport-ueberbacher.at
adidas.at
Hafnermeister Joachim Häusl
Raiffeisenbank Großklein
ALGE Tankstellentechnik GmbH
innogast - Ihr Innovativer Gastronomieausstatter
Admiral Sportwetten

FC Diesel Kino Großklein, Schulstraße 1, A-8452 Großklein
kontakt@fc-grossklein.com

FC Großklein Fußballkindergarten für Mädchen und Burschen von 4 bis 8 Jahren.
FC Großklein Facebook Seite