Meisterschaftsspiel - 10. Runde Steirische Landesliga 2011/2012

FC Diesel Kino Großklein - SC Sparkasse Elin Weiz 1:3 (0:2)

Tore: 0:1 Hacker (16.), 0:2 Winter (26.), 1:2 Bracko (59.), 1:3 Sahbegovic (63.)
Gelbe Karten: N. Missethan (12./F), Weber (29./U), Bracko (69./U), Ehmann (78./F); Sittsam (23./F), Ostermann (34./K), Winter (41./F)
Rote Karten: ----
Schiedsrichterteam: Stockreiter / Kislick / Taibinger
Zuseher: 350

FC Diesel Kino Großklein:
Platzer - Krasser, Rosenberger, Bordea, Weber (46. Bracko) - Pöschl - B. Pichler, J. Pichler, Ziegler (71. Muster), Haslauer (46. Ehmann) - N. Missethan

weitere Ersatzspieler: Posch (ET), Schipfer

SC Sparkasse Elin Weiz (in numerischer Reihenfolge):
Harrer - Steiner (91. Goger), Sahbegovic, Ostermann, Sittsam, Stipkovic (87. Hannich), Hacker, Hack (K), Hasenhütl, Winter, Riegler

weitere Ersatzspieler: Schneidl (ET), Raser

Matchball wurde gespendet von: Sonnenschutz DOLENZ - RAUCH - Graz

DER FCG BLEIBT IM HEIMSTADION WEITERHIN SIEGLOS!

Die Fakten vor dem Spiel: Der Titelaspirant blieb bis dato ein wenig hinter den Erwartungen und musste zuletzt sogar eine 0:1-Heimniederlage gegen SV Wildon einstecken. Aber nicht nur der RL-Absteiger steht unter Druck, auch der FCG ist nach 3 Pleiten in Folge wieder tief in den Abstiegsrängen verwurzelt. Das einzig Positive für den FCG war die Tatsache, dass fast der gesamte Kader wieder zur Verfügung stand, so dass Coach Stefan Dörner ein wenig routieren konnte. Der Langzeitverletzte Philip Ziegler und Mario Haslauer waren von Beginn an dabei, im Tor gab es ebenfalls einen Wechsel, verletzungsbedingt fehlte Tim Missethan.

Zum Spiel: Vor einer guten Kulisse startete der FCG aggressiv ins Spiel, in der 4. Min. hat Mario Haslauer die erste Möglichkeit, doch er trifft wie 3 Minuten später Daniel Weber den Ball nicht richtig, keine Gefahr für Weiz-Keeper Harrer. Auf der Gegenseite greift FCG-Keeper Daniel Platzer bei einem Kopfball nach einem Corner der Gäste das erste Mal ein. Der FCG ist in der Anfangsphase die agilere Elf, Jürgen Pichler prüft in der 10. Min. mit einem Freistoß Gäste-Schlussmann Harrer. In der 15. Min. der erste richtige "Knaller" in dieser Partie, diesmal auf Seiten der Weizer: Hack kommt am 11er zum Schuss, FCG-Keeper Daniel Platzer rettet mit starker Parade an die Stange, den Nachschuss setzt wiederum Hack an die Aussenstange, wieder leicht abgefälscht. Beim folgenden Corner ist Hacker zur Stelle und köpft aus kurzer Distanz zum 0:1 ein, ein vermeidbarer Treffer. Doch die FCG-Elf lässt sich nicht einschüchtern, Philip Ziegler spielt von der Grundlinie Niko Missethan frei (20. Min.), doch unsere Solospitze hat zur Zeit wirklich eine Ladehemmung und setzt den Ball links am Tor vorbei. Wie es gehen könnte, zeigten die Gäste in der 26. Min.: Wiederum nach einem Corner landet der erste Kopfball am Querbalken, den Abpraller verwertet Winter ebenfalls per Kopf zum 0:2. In der 34. Min. hat Mario Haslauer noch die große Chance auf den Anschlusstreffer, doch Weiz-Keeper Harrer rettet im 1:1-Duell im Herauslaufen.

In der 2. Halbzeit
drücken die Gäste zu Beginn aufs Tempo und wollen die endgültige Entscheidung: In der 48. Min. setzt Riegler einen Volley knapp vorbei, in der 52. Min. rettet Daniel Platzer mit toller Parade gegen Riegler. Auf der Gegenseite verfehlt eine Minute später Andi Ehmann einen Stangler von Philip Ziegler nur knapp, in der 57. Min. rettet wiederum Daniel Platzer bei einem gefährlich abgefälschten Schuss der Weizer. Etwas Hoffnung keimt in der FCG-Arena in der 59. Min. auf: Der eingewechselte Jure Bracko steht nach einem tiefen Pass von Niko Missethan allein vor Keeper Harrer, bewahrt mit einem Heber die Nerven und verkürzt mit seinem 2. Saisontor auf 1:2. Ein perfekter Doppelschlag innerhalb von nur einer Minute, das wäre es gewesen: Denn der zweite Wechsler Andi Ehmann bringt nach einer weiten Flanke den Ball nicht im Tor unter, sein Volley landet leider nur im Aussennetz. Dass es zur Zeit nicht läuft, bekommt der FCG nur 3 Minuten später eiskalt "serviert": Nach einem Fehler im Spielaufbau geht es schnell, die Flanke von der rechten Seite verwertet Sahbegovic sehenswert per Volley zum 1:3. Die Partie war somit gelaufen, der Weizer Steiner scheitet in der 70. und 79. Min. zweimal an FCG-Keeper Daniel Platzer, auf der Gegenseite wird ein Volley von Niko Missethan auf der Linie abgeblockt.

Fazit: Die FCG-Elf startet wie schon gegen Voitsberg eine Woche zuvor gut ins Spiel, die Offensivaktionen sind aber zu ineffzient bzw. fehlt leider auch das nötige Glück. Auf der anderen Seite nützen die routinierten Teams ihre ersten Möglichkeiten eiskalt aus und sorgen innerhalb von Minuten quasi für die Vorentscheidung. Sicherlich eine harte Zeit für den FCG, doch gerade jetzt muss man zusammenstehen und sich aus dem (Abstiegs-) Sumpf ziehen. Eine erste Gelegenheit dafür gibt es am kommenden Samstag auswärts in Frohnleiten, vielleicht überraschen unsere Jungs gerade beim "Remis-Kaiser"!

Nächstes Spiel:

11. Runde - Landesliga: SV FROHNLEITEN gegen FC Diesel Kino GROSSKLEIN am Samstag, 08.10.2011 um 16:00 Uhr in Frohnleiten

Bericht von Jürgen Edler (Schriftführer) / Fotos von Lukas Stelzl

Fotos

zurück
DIESEL KINO, Kinoerlebnis in Leibnitz, Bärnbach, Gleisdorf, Fohnsdorf, Oberwart, St. Johann/P., Bruck/Glstr., Braunau, Kapfenberg
Diesel Sport
wettbasis.com
Peterquelle
Holzbau Watz
Weingut Wohlmuth
Ogo Limo Kracherl
sport-ueberbacher.at
adidas.at
Hafnermeister Joachim Häusl
Raiffeisenbank Großklein
ALGE Tankstellentechnik GmbH
innogast - Ihr Innovativer Gastronomieausstatter
Admiral Sportwetten

FC Diesel Kino Großklein, Schulstraße 1, A-8452 Großklein
kontakt@fc-grossklein.com

FC Großklein Fußballkindergarten für Mädchen und Burschen von 4 bis 8 Jahren.
FC Großklein Facebook Seite