Meisterschaftsspiel - 8. Runde Steirische Landesliga 2011/2012

SV Raiffeisen Wildon - FC Diesel Kino Großklein 2:1 (0:1)

Tore: 0:1 J. Pichler (34.), 1:1 Mulle (83.), 2:1 Perkovic (88.)
Gelbe Karten: keine!
Rote Karten: ----
Schiedsrichterteam: Mitteregger / Brunner I / Schleich
Zuseher: 400

SV Raiffeisen Wildon (in num. Reihenfolge):
Jasarevic - Golob, Perkovic, Gräfischer, Darko, Strobl (K), Prödl, Mulle, Karl, Zöhrer, Luttenberger (90. Degen)

weitere Ersatzspieler: Glashüttner (ET), Nager, Bucher, Bauer

FC Diesel Kino Großklein:
Posch - Krasser, Rosenberger, Bordea, Muster (89. Schipfer) - Pöschl - Haslauer, J. Pichler (K), Bracko, T. Missthan - N. Missethan (84. B. Pichler)

weitere Ersatzspieler: Platzer (ET), Körbler

EINE SEHR BITTERE NIEDERLAGE!

Die Fakten vor dem Spiel: Nach einem gewaltigen Zwischenspurt (10 Punkte aus 4 Spiele) mussten sich die Wildoner zuletzt gegen den Titelaspiranten ASK Voitsberg im Heimstadion klar mit 0:4 geschlagen geben. Auch auf Seiten des FCG war in der letzten Runde die Enttäuschung nach der bitteren Heimniederlage gegen Mürzhofen groß, für beide Mannschaften war also eine Wiedergutmachung angesagt. Leider musste der FCG für dieses Derby gleich 4 Spieler vorgeben (Philip Ziegler, Andi Ehmann, Daniel Weber u. Simon Zirngast), so stand Coach Stefan Dörner nur mehr ein "Mini-Kader" zur Verfügung.

Bisherige Bilanz in LL: 6 Spiele - 2 FCG-Siege/3 Remis/1 Wildon-Sieg

Zum Spiel: Im neuen Wildoner "Schmuckkästchen" brauchten beide Teams rund 10 Minuten, bis sie richtig in die Gänge kamen. In der 13. Min. versucht es Manuel Pöschl von rund 25 m, auf der Gegenseite hat Strobl die Führung auf dem Fuß, doch der Ball landet am Querbalken - Glück für den FCG. In der 16. Min. verzeichnet Prödl eine weitere Chance für die Heimischen, der Ball geht jedoch am Tor vorbei. In einem der Konter des FCG in der 24. Min. zieht Niko Missethan allein Richtung Tor von Keeper Jasarevic, leider wird er fälschlicherweise von SR Mitteregger retourgepfiffen (Abseits). In der 32. Min. rettet FCG-Keeper Patrick Posch im Herauslaufen gegen Darko, im Gegenstoß wird Mario Haslauer im Strafraum elferverdächtig "gerempelt", SR Mitteregger lässt weiterlaufen. Schlussendlich fällt doch noch ein Treffer in Halbzeit 1 aus der letzten Aktion: Jürgen Pichler tritt zu einem Freistoß von rund 25 m an, der Ball wird noch von der Mauer abgefälscht und landet im Netz - 0:1 für den FCG, gleichzeitig auch der Pausenstand.

In der 2. Halbzeit das gleiche Bild wie in Hälfte eins: Ein tempo- und abwechlungsreiches Derby mit Chancenübergewicht auf Seiten der Hausherrren. In der 46. Min. vergibt Prödl per Kopf die erste Möglichkeit, drei Minuten später fehlt bei Tim Missethan nach Vorlage von Bruder Niko im Konter der Abschluss im Strafraum. In der 62. Min. verlängert Prödl per Kopf eine gefährliche Flanke von der linken Seite, der Ball streicht knapp über den Querbalken. In der 67. Min. zieht Jürgen Pichler von der Mittelinie weg in den Strafraum, doch wie schon zuvor fehlt der entscheidende Abschluss. Die Zeit verrinnt, es schien so als bringe der FCG den knappen Vorsprung über die Runde. Doch es kam leider ganz anders: In der 83. Min. attackiert die FCG-Defensive auf der linken Seitenoutlinie zu passiv, den weiten Flankenball versenkt Mulle am langen Eck zum 1:1-Ausgleich. Nun wollen die Heimischen noch mehr und drücken aufs Tempo. In der 87. Min. versucht es der quirlige Darko mit einem Fersler am Fünfer, FCG-Keeper Patrick Posch rettet zur Ecke. Zwei Minuten vor Schluss kommt Perkovic am 16-er nach einem Abpraller relativ glücklich an den Ball und knallt den Ball ins linke Eck zum 2:1-Endstand!

Fazit: Noch bitterer kann eine Niederlage nicht sein, denn bis zur 83. Min. standen 3 Punkte mehr am Konto des FCG, am Ende leider NULL, denn ein Spiel dauert wie bekanntlich 90 Minuten. Doch was sollte man unserer dezimierten Elf vorwerfen? Kampf und Laufarbeit war sicher in Ordnung, vielleicht das eine oder andere Mal den Abschluss suchen? Abhaken, weiter geht's Jungs, vielleicht überraschen wir gegen den neuen Tabellenführer am kommenden Samstag!

Nächstes Spiel:

9. Runde - Landesliga: FC Diesel Kino GROSSKLEIN gegen ASK VOITSBERG am Samstag, 24.09.2011 um 18:00 Uhr im Stadion Großklein!

Bericht von Jürgen Edler (Schriftführer) / Fotos von Lukas Stelzl

Video vom Spiel auf Südsteiermark.TV

Fotos

zurück
DIESEL KINO, Kinoerlebnis in Leibnitz, Bärnbach, Gleisdorf, Fohnsdorf, Oberwart, St. Johann/P., Bruck/Glstr., Braunau, Kapfenberg
Diesel Sport
wettbasis.com
Peterquelle
Holzbau Watz
Weingut Wohlmuth
Ogo Limo Kracherl
sport-ueberbacher.at
adidas.at
Hafnermeister Joachim Häusl
Raiffeisenbank Großklein
ALGE Tankstellentechnik GmbH
innogast - Ihr Innovativer Gastronomieausstatter
Admiral Sportwetten

FC Diesel Kino Großklein, Schulstraße 1, A-8452 Großklein
kontakt@fc-grossklein.com

FC Großklein Fußballkindergarten für Mädchen und Burschen von 4 bis 8 Jahren.
FC Großklein Facebook Seite