Meisterschaftsspiel - 5. Runde Steirische Landesliga 2011/2012

FC Diesel Kino Großklein - SC Copacabana Kalsdorf 1:1 (0:0)

Tore: 1:0 Ehmann (74.), 1:1 Gschiel (76.)
Gelbe Karten: ----; Reinegger (35./F), Sauseng (70./F), Taucher (79./F), Gschiel (85./U)
Rote Karten: ----
Schiedsrichterteam: Mag. Hübler / Feldbaumer / Schweiger II
Zuseher: 350

FC Diesel Kino Großklein:
Posch - Krasser, Rosenberger, Bordea, Muster - Pöschl - Haslauer, J. Pichler (K), Bracko, T. Missethan (52. Ehmann) - N. Missethan

weitere Ersatzspieler: Platzer (ET), B. Pichler, Schipfer, Zirngast

SC Copacabana Kalsdorf (in numerischer Reihenfolge):
Kreisl - Psonder, Milicevic, Weber, Sauseng (K), Reinegger, Bernhart, Lipp (72. Hierzer), Komericky, Gschiel, Taucher

weitere Ersatzspieler: Schwarzl (ET), Gillhofer, Gradwohl, Krasser

Matchball wurde gespendet von: Fliesen REINEGGER - Kaindorf/S.

HOCHVERDIENTES REMIS!

Die Fakten vor dem Spiel: Nach der total verkorksten letzten Saison rüsteten die Gäste im Sommer gewaltig auf und holten sich quasi eine "neue Mannschaft". Mit dabei war auch Neo-Kalsdorfer Christian Weber, der in der letzten Saison noch im FCG-Dress spielte. Das erwartete Duell gegen seinen Bruder fiel aber aus, denn Daniel verletzte sich am Dienstag in Kindberg (Platzwunde). Von dort kam der FCG mit dem ersten Erfolgserlebnis nach Hause, dieses gab Auftrieb und man wollte im zweiten Spiel in dieser Woche gegen den klaren Favoriten einen weiteren Punktegewinn einfahren. Weiterhin verzichten muss Coach Stefan Dörner auf den verletzten Philip Ziegler, das erste Mal von Beginn an dabei war der 17-jährige Michael Muster in der Viererkette.

Bisherige Bilanz in LL: 14 Spiele - 3 FCG-Siege/2 Remis/9 Kalsdorf-Siege

Zum Spiel: Bei abermals sehr hohen Temperaturen kam Ex-Heimschuh-Goalgetter Markus Reinegger in der 2. Min. zur ersten Möglichkeit, doch FCG-Keeper Posch ist zur Stelle und pariert mit tollen Reflex. Beide Teams kommen schnell ins Spiel, in der 5. Min. spielt Mario Haslauer das erste Mal seine Schnelligkeit aus, sein Stangler zur Mitte wird von Niko Missethan nur leicht abgefälscht. In der 6. Min. versucht es Tim Missethan aus halbrechter Position, doch sein Abschluss wird abgeblockt. Die Gäste haben über das gesamte Spiel zwar mehr Ballbesitz, doch die FCG-Defensive hat den Gegner gut im Griff. Anders die FCG-Elf: Mit schnellen Vorstössen sorgt sie ständig für Gefahr, wie in der 20. Min. durch Mario Haslauer: "Unser Salzburger" tankt sich auf der linken Seite durch und kann nur durch ein Foul im Strafraum unsanft gestoppt werden, doch SR Hübler ahndet die Situation leider nicht und lässt weiterspielen. In der 26. Min. ein idealer Pass von Debütant Michi Muster auf Niko Missethan, dieser zieht allein Richtung Tor der Kalsdorfer und setzt leider den Ball an die rechte Innenstange, die Gäste können in Folge klären. Nach dieser Riesenchance setzt Ex-Bundesliga-Profi Sauseng einen Kopfball nach einer Ecke neben den Kasten, ebenso auf der anderen Seite Manuel Pöschl in der 38. Min. Kurz vor Pause noch zwei gefährliche Aktionen: Zuerst findet ein Stangler des Kalsdorfer Lipp keinen Abnehmer, auf der Gegenseite lässt Mario Haslauer die Defensive der Gäste wieder "alt" aussehen, doch leider bringt er den Ball nicht im Tor unter - Pausenstand: 0:0.

In der 2. Halbzeit hat wiederum die FCG-Elf die erste große Torchance: Nach einem Corner lässt Jure Bracko zwei Kalsdorfer aussteigen, sein Schuss geht wieder nur an den Torpfosten und danach ins Torout, Pech für den FCG. Die Gäste kommen in der 58. Min. das erste Mal vor das FCG-Tor, doch Reinegger verfehlt eine Flanke von Komericky. Ein weiteres Mal durch Reinegger nur zwei Minuten später, diesmal pariert FCG-Keeper Posch. Das Spiel bleibt weiterhin offen, in der 68. Min. verfehlt Niko Missethan von rund 20 m das Gäste-Tor, ebenso der eingewechselte Andi Ehmann in der 70. Min. per Freistoß. Doch vier Minuten später "braust" Jubel in der Arena auf: Niko Missethan setzt mit einem Lupfer Andi Ehmann in Aktion, dieser fackelt in bekannter Weise nicht lange und verwertet von rund 20 m perfekt ins linke Eck zur verdienten 1:0-Führung für den FCG. Ehe sich die Fans vom Torjubel "beruhigten", schlug es auf der Gegenseite ein: Einen Wechsel auf die rechte Seite nimmt Gschiel ideal mit und verwertet ins rechte Eck zum 1:1-Ausgleich. In der verbleibenden Spielzeit bemühen sich zwar beide Teams, doch wirklich zwingende Torchancen bleiben aus - Endstand 1:1.

Fazit: Nach dem positiven Auftritt in Kindberg folgte ein weiterer vor heimischen Publikum, der Balsam nach den beiden ersten Heimspielen war. Die FCG-Elf überzeugte mit schnellen Angriffsspiel und hoher Laufbereitschaft, aufgrund der Überzahl an Torchancen und der zwei Pfostentreffer wäre auch ein voller Erfolg nicht unverdient gewesen. Vielleicht kann man diesen am kommenden Freitag in Irdning nachholen, ein wichtiges Spiel gegen einen unmittelbaren Kontrahenten.

Nächste Spiele:
6. Runde - Landesliga: ATV IRDNING gegen FC Diesel Kino GROSSKLEIN am Freitag, 02.09.2011 um 18:30 Uhr in Irdning - Abfahrt für alle Fans um 14:00 Uhr vor dem Stadion!

Bericht von Jürgen Edler (Schriftführer) / Fotos von Lukas Stelzl

Fotos

zurück
DIESEL KINO, Kinoerlebnis in Leibnitz, Bärnbach, Gleisdorf, Fohnsdorf, Oberwart, St. Johann/P., Bruck/Glstr., Braunau, Kapfenberg
Diesel Sport
wettbasis.com
Peterquelle
Holzbau Watz
Weingut Wohlmuth
Ogo Limo Kracherl
sport-ueberbacher.at
adidas.at
Hafnermeister Joachim Häusl
Raiffeisenbank Großklein
ALGE Tankstellentechnik GmbH
innogast - Ihr Innovativer Gastronomieausstatter
Admiral Sportwetten

FC Diesel Kino Großklein, Schulstraße 1, A-8452 Großklein
kontakt@fc-grossklein.com

FC Großklein Fußballkindergarten für Mädchen und Burschen von 4 bis 8 Jahren.
FC Großklein Facebook Seite