Meisterschaftsspiel - 4. Runde Steirische Landesliga 2011/2012

SVA LPS Kindberg - FC Diesel Kino Großklein 2:2 (1:2)

Tore: 1:0 Klaming (16.), 1:1 N. Missethan (24.), 1:2 Bracko (45.), 2:2 Draschl (94.)
Gelbe Karten: Trippl (37./K), Stockreiter (53./F); Weber (21./F), Pöschl (92./U), Bordea (96./F)
Rote Karten: ----
Schiedsrichterteam: Brunner / Hodzic / Dienstleder
Zuseher: 200

SVA LPS Kindberg (in num. Reihenfolge):
Kautschitz - Deutscher (69. Jurtin), Kraschitzer (K), Wolf (46. Sekic), Hausberger (85. Draschl), Trippl, Bulduk, Stockreiter, Klaming, Gärtner, Baumgartner

weitere Ersatzspieler: Gröblinger (ET), Debelak

FC Diesel Kino Großklein:
Posch - Krasser, Rosenberger, Bordea, Weber (87. Muster) - Pöschl - Haslauer (95. B. Pichler), J. Pichler (K), Bracko, T. Missethan (66. Ehmann) - N. Missethan

weitere Ersatzspieler: Platzer (ET), Schipfer

ERSTER PUNKT - ABER DIE FREUDE DARÜBER HIELT SICH IN GRENZEN!

Die Fakten vor dem Spiel: Nach den zwei Auftaktsiegen gegen Irdning und Mürzhofen mussten sich die Kindberger am letzten Samstag in Wildon recht klar mit 3:1 geschlagen geben, dennoch kann man den Meisterschaftsauftakt als gelungen bezeichnen. Einen Schrecksekunde gab es für die Heimischen vor der Partie: Trainer Bernd Kovacic musste mit einer Nierenkolik ins LKH eingeliefert werden, alles Gute von dieser Seite vom FCG. Unsere Elf fuhr natürlich nach der Niederlagenserie mit gedämpften Optimismus ins Mürztal, bis auf Philip Ziegler konnte Coach Stefan Dörner auf alle Akteure zurückgreifen.

Zum Spiel: Bei sehr hohen Temperaturen verzeichnete die FCG-Elf in den ersten 10 Minuten den besseren Start. In der 2. Min. die erste gute Aktion über Mario Haslauer, Tim Missethan kommt zu kurz. In der 8. Min. scheitert Manuel Pöschl von rund 20 m an Keeper Kautschitz, eine Minute später landet ein Schuss von Niko Missethan aus spitzen Winkel knapp hinter dem Querbalken. Die Gastgeber deuten in der 10. Min. das erste Mal ihre Gefährlichkeit an, Bulduk verfehlt per Kopf. In der 16. Min. fällt jedoch der erste Treffer: Nach einem Freistoß kommt Klaming halbrechts an den Ball und verwertet mit einem Schlenzer ins linke Eck zum 1:0 für die Kindberger. Doch die FCG-Elf lässt nicht locker und kommt prompt zum Ausgleich: Nach Vorarbeit von Jure Bracko u. Mario Haslauer verwertet Niko Missethan aus der Drehung zum verdienten 1:1. In der Schlussphase der 1. Halbzeit hat der FCG spielerische Vorteile, die auch die 1:2-Führung bringen: Nach einer schnellen Aktion über die linke Seite legt Mario Haslauer ideal zurück auf den 16er, Jure Bracko nimmt den Ball direkt und erzielt seinen 1. Treffer für den FCG. In der Überspielzeit hat der FCG noch eine Riesenchance auf den dritten Treffer: Mario Haslauer bringt den Ball scharf zur Mitte, Daniel Weber per Kopf verfehlt aus kurzer Distanz aber das Tor.

In der 2. Halbzeit sieht das Publikim ein abwechslungsreiches Spiel mit Chancen auf beiden Seiten: In der 57. Min. haben die Gastgeber die erste Möglichkeit, doch der Ball wird zur Ecke abgefälscht. Auf der Gegenseite versucht es Jürgen Pichler mit einem Distanzschuss von run 25 m, Keeper Kautschitz pariert mit Mühe zur Ecke. Die nächste Möglichkeit haben wieder die Heimischen, doch Stockreiter vergibt alleinstehend vor FCG-Keeper Posch. Einen richtigen Knaller gibt es in der 73. Min. auf der anderen Seite: Jure Bracko spielt in die Tiefe, Niko Missethan macht ein paar Meter und zieht ideal ab, der Ball knallt ans Lattenkreuz und wieder retour aufs Feld - Pech für den FCG. In der 77. Min. rettet Patrick Posch zweimal nach einem Freistoß der Kindberger, in der 87. Min. leider eine unfaire und unschöne Aktion der Gastgeber in der hektischen Schlussphase: Der eingewechselte Sekic "streckt" Daniel Weber per Ellbogen zu Boden, SR Brunner ahndet die Aktion nicht, Daniel muss mit einer tiefen Platzwunde ins LKH Bruck eingeliefert werden. Es schien, als seien die Weichen für den ersten Saisonsieg gestellt, doch es kam leider anders: In der 94. Min. folgen zwei umstrittene Aktionen bzw. Entscheidungen des Spielleiters: Zuerst klärt Manuel Pöschl rund 30 m vor dem Strafraum, SR Brunner sieht ein vermeintliches Handspiel und gibt Freistoß. Der ausgeführte Freistoß der Kindberger knallt an die Lattenoberkante und von dieser ins Torout. SR Brunner zeigt Abstoß an, doch er lässt sich von seinem Assistenten überstimmen und gibt schlussendlich einen Corner, der leider dem FCG zum Verhängnis wird: Denn der eingewechselte Draschl steht am langen Eck goldrichtig und verwertet zum 2:2-Endstand.

Fazit:
Eine wesentliche Steigerung unserer Elf wäre fast mit drei Punkten belohnt worden, doch der Ausgleich in der 94. Min. war natürlich sehr bitter und so konnte keine rechte Freunde über den Punktegewinn aufkommen. Doch vielleicht gibt gerade dieser Auftrieb für die nächsten wichtigen Spiele, am Samstag kommt ja der Titelmitfavorit Kalsdorf mit Christian Weber in die FCG-Arena.

Nächste Spiele:

5. Runde - Landesliga: FC Diesel Kino GROSSKLEIN gegen SC KALSDORF am Samstag, 27.08.2011 um 17:00 Uhr im Stadion Großklein!

Bericht von Jürgen Edler (Schriftführer) / Fotos von Lukas Stelzl

Fotos

zurück
DIESEL KINO, Kinoerlebnis in Leibnitz, Bärnbach, Gleisdorf, Fohnsdorf, Oberwart, St. Johann/P., Bruck/Glstr., Braunau, Kapfenberg
Diesel Sport
wettbasis.com
Peterquelle
Holzbau Watz
Weingut Wohlmuth
Ogo Limo Kracherl
sport-ueberbacher.at
adidas.at
Hafnermeister Joachim Häusl
Raiffeisenbank Großklein
ALGE Tankstellentechnik GmbH
innogast - Ihr Innovativer Gastronomieausstatter
Admiral Sportwetten

FC Diesel Kino Großklein, Schulstraße 1, A-8452 Großklein
kontakt@fc-grossklein.com

FC Großklein Fußballkindergarten für Mädchen und Burschen von 4 bis 8 Jahren.
FC Großklein Facebook Seite