Meisterschaftsspiel - 23. Runde Oberliga Mitte/West 2010/2011

FC Diesel Kino Großklein - ASK Wikotech Voitsberg II 4:0 (0:0)

Tore: 1:0 Ehmann (47.), 2:0 Ehmann (53./E.), 3:0 Ehmann (55.), 4:0 Ehmann (57.)
Gelbe Karten: ---- ; Schrottner (28./F), Strafner (36./F)
Rote Karten: ----
Schiedsrichterteam: Ing. Rieberer / Steinacher / Plank
Zuseher: 350

FC Diesel Kino Großklein:
Palz (K) - Krasser, Rosenberger, Bordea, C. Weber (75. D. Weber) - Ehmann, J. Pichler (46. T. Missethan), Rebol (75. Stelzl), Ziegler - N. Missethan, Toth

weitere Ersatzspieler: Pail (ET), B. Pichler

ASK Wikotech Voitsberg II (in numerischer Reihenfolge):
Triebl - Schrottner (69. Riemer), Strafner, Schlatzer, Waldhaus (75. Puff), Hausegger (75. Reinbacher), Mar. Ruprechter, Sagmeister, Ruess (K), Hierzer, Man. Ruprechter

weitere Ersatzspieler: Queder (ET), Freisinger

MATCHBALL wurde gespendet von: LUKAS ZIRNGAST

EINE GALA VON ANDI EHMANN - 4 VOLLTREFFER INNERHALB VON 10 MINUTEN

Die Fakten vor dem Spiel: Beim ASK Voitsberg lief es in diesem Jahr nicht nach Wunsch: Am Freitag musste man endgültig den Abstieg aus der Regionalliga hinnehmen, und auch die "Zweier" steht als Vorletzter mit dem Rücken zur Wand. Mit dabei bei den Gästen war unser langjähriger Goalgetter Patrick Hierzer, der nach einem Jahr beim TSV Hartberg wieder nach Voitsberg zurückkehrte. Der FCG wollte die Siegesserie weiterhin ausbauen und den Vorsprung auf die beiden Verfolger halten (beide am Vortag souverän gewonnen). Coach Stefan Dörner standen zum zweiten Mal im Frühjahr alle Spieler zur Verfügung, Philip Ziegler kehrte wieder in die Startaufstellung retour.

Zum Spiel: Der FCG kam erst nach einer Viertelstunde gegen die jungen Voitsberger richtig ins Spiel, ein Treffer von Daniel Bordea in der 16. Min. nach einem Freistoß von Andi Ehmann wird aufgrund einer Abseitsstellung annulliert. Eine Minute später pariert Gäste-Keeper Triebl einen Schuss aus der Drehung von Andi Ehmann, in der 23. Min. ist er ebenfalls bei einer Chance von Matej Rebol. Der FCG erhöht in dieser Phase den Druck, in der 25. Min. verfehlen Niko Missethan und Philip Ziegler einen gefährlichen Stangler von Andi Ehmann, in der 33. Min. setzt Hannes Toth einen tollen Kopfball nur knapp neben das Gehäuse der Gäste. Eine Minute folgt die nächste große Chance, doch Andi Ehmann hatte das Visier noch nicht richtig eingestellt und verfehlt aus halblinker Position nach Vorlage von Hannes Toth das Tor nur knapp. Fast zur Gänze auf den Kopf gestellt hätte das Spiel der Voitsberger Hausegger in der 40. Min., als er einen Freistoß von rund 22 m an den Querbalken setzte - Pausenstand: 0:0.

Die 2. Halbzeit begann mit einem Auftakt nach Maß, viele Zuseher hatten ihre Plätze noch nicht eingenommen und verfehlten das erste Highlight: Andi Ehmann behauptet sich auf der linken Seite und schlenzt den Ball ideal ins lange Eck - 1:0 für den FCG. Es war der Auftakt für eine Gala unserer Nr. 8: Nach einem klaren Foul an Niko Missethan im Strafraum verwandelt er nur sechs Minuten später den fälligen Elfer zum 2:0. Der FCG "erdrückt" in dieser Phase den Gegner: Nach einem Foul an Hannes Toth an der Strafraumgrenze in der 55. Min. tritt Andi Ehmann zur Exekution an und versenkt den Freistoß über die Mauer hinweg zum 3:0 für den FCG. In der 57. Min. folgt der "Gipfel der Ehmann-Gala": Der eingewechselte Timmi Missethan bringt den Ball von der rechten Seite ideal zur Mitte, Andi Ehmann übernimmt den Ball im Stile eines Weltklassestürmers von rund 13 m volley und versenkt diesen unhaltbar zum 4:0 in die Maschen - Standing Ovations der FCG-Fans für Saisontreffer Nr. 13. In der restlichen Spielzeit schaltet die FCG-Elf ein wenig zurück, doch die Zuseher bekommen noch einige Aktionen zu sehen: Wie in der 67. Min. eine tolle Kombination über mehrere Stationen, Niko Missethan "jagt" den Abschluss von rund 11 m über den Kasten. In der 72. Min. "rasiert" Andi Ehmann einen Stangler von Philip Ziegler, in der 81. Min. setzt Niko Missethan vom 16-er einen Schuss nur knapp am Tor vorbei und in der 86. Min. scheitert Philip Ziegler im Nachschuss nach einer "Bombe" von Andi Ehmann.

Fazit: Ein in dieser Höhe hochverdienter und sehr wichtiger Erfolg unseres Teams wahrt den Abstand auf die beiden Verfolger vor dem Schlagerspiel in der nächsten Runde. Zur Frage "man of the match" kamen natürlich keine Diskussionen auf, denn 4 Treffer (und drei davon mehr als sehenswert) innerhalb von 10 Minuten sieht man nicht oft und ist in allen Ligen Österreichs sicherlich eine Rarität. Nun gilt die Devise "Auf nach Werndorf" am kommenden Sonntag zum Schlagerspiel, die Unterstützung der Fans ist sicher.

Nächstes Spiel - 24. Runde:
SK WERNDORF gegen FC Diesel Kino GROSSKLEIN am Sonntag, 29. Mai um 16:00 Uhr in Werndorf
Anmeldung u. Treffpunkt für Fanfahrt um 14:30 Uhr beim GH Wrolli-Edler!

Bericht von Jürgen Edler (Schriftführer) / Fotos von Peter Pucher

Fotos vom Spiel

zurück
DIESEL KINO, Kinoerlebnis in Leibnitz, Bärnbach, Gleisdorf, Fohnsdorf, Oberwart, St. Johann/P., Bruck/Glstr., Braunau, Kapfenberg
Diesel Sport
wettbasis.com
Peterquelle
Holzbau Watz
Weingut Wohlmuth
Ogo Limo Kracherl
sport-ueberbacher.at
adidas.at
Hafnermeister Joachim Häusl
Raiffeisenbank Großklein
ALGE Tankstellentechnik GmbH
innogast - Ihr Innovativer Gastronomieausstatter
Admiral Sportwetten

FC Diesel Kino Großklein, Schulstraße 1, A-8452 Großklein
kontakt@fc-grossklein.com

FC Großklein Fußballkindergarten für Mädchen und Burschen von 4 bis 8 Jahren.
FC Großklein Facebook Seite