Meisterschaftsspiel - 22. Runde Oberliga Mitte/West 2010/2011

SVU Hollenegg - FC Diesel Kino Großklein 0:3 (0:2)

Tore: 0:1 Toth (18.), 0:2 C. Weber (42.), 0:3 Ehmann (56./E.)
Gelbe Karten: Gosch (35./U), Ruhri (40./F), R. Lampl (45./K)
Rote Karten: ----
Schiedsrichterteam: Baumegger / Poric / Laposa
Zuseher: 280

SVU Hollenegg (in num. Reihenfolge):
Winkler - Repina, Ruhri, R. Lampl, Gosch, Korp (55. Vollmann), Mikenda (55. Rieger), S. Lampl (K), Better, Schrei (63. Raudner), Resch

weitere Ersatzspieler: Köstenbauer (ET), Walzl

FC Diesel Kino Großklein:
Palz (K) - Stelzl, Rosenberger, Bordea, C. Weber - Krasser, J. Pichler, Rebol (66. B. Pichler), Ehmann (76. T. Missethan) - N. Missethan, Toth (76. D. Weber)

weitere Ersatzspieler: Pail (ET)

7. FRÜHJAHRSSIEG - DER KURS STIMMT!!!

Die Fakten vor dem Spiel: Der Gastgeber, mit einer komplett verhauten Saison aussichtslos am Tabellende, ließ zuletzt mit einem 4:4-Remis in Thal aufhorchen. Das Trainerzepter hat mittlerweile nun der sportliche Leiter und Ex-FCG-Spieler Peter Ninaus in der Hand. Beim FCG war die Zielvorgabe 3 Punkte, doch nehmen gerade Spiele mit solch klarer Ausgangssituation oft ganz andere Formen an. Coach Stefan Dörner musste auf Philip Ziegler verzichten, der sich im Hit gegen DSC beim zweiten Treffer eine Muskelverletzung zuzog.

Zum Spiel: Der FCG, wiederum von weit über 100 Fans nach Hollenegg begleitet, zog bei regnerischen und kühlen Wetter das Spiel von Beginn an sich, Andi Ehmann in der 9. Min. mit einem Volley sorgt für das erste Mal für Gefahr. Zwei Minuten später legt Hannes Toth am 16-er kurz ab für Niko Missethan, dessen Direktschuss pariert Keeper Winkler. In der 15. und 16. Min. versäumen Matej Rebol und Jürgen Pichler im Strafraum den Abschluss, der Führungstreffer bahnte sich an. In der 18. Min. eine Traumkombination des FCG: Gernot Krasser setzt Matej Rebol ein, idealer Lochpass unseres "10er" auf Hannes Toth, und unser Routinier schließt die Aktion perfekt mit einem Lupfer ab - 0:1 für den FCG, sein 13. Saisontor. In der 24. Min. ein gefährlicher Freistoß von unserem "Antonin" Ehmann von rund 25 m, doch Torhüter Winkler ist zur Stelle und pariert zur Ecke. Nach einer Viertelstunde ohne nennenswerte Aktionen kommen noch starke 10 Schlussminuten des FCG in Hälfte eins: In der 36. Min. scheitert Hannes Toth mit einem "100er" aus kurzer Distanz am sehr starken Keeper Winkler, der den Ball aus der unteren Ecke fischt. In der 42. Min. nützt Chris Weber einen Fehler der Gastgeber in der eigenen Hälfte, zieht Richtung Tor, sein Querpasse zur Mitte wird vom Hollenegger Better abgefälscht und landet unhaltbar für Schlussmann Winkler im Tor - 0:2 für den FCG. In der 44. Min. noch eine Chance von Niko Missethan, doch es bleibt beim 0.2-Pausenstand.

In der 2. Halbzeit bringt das erste Highlight den nächsten Treffer: Einen individuellen Fehler nützt Niko Missethan und setzt Andi Ehmann ideal ein, der wird im Strafraum klar von hinten gefoult. Zum fälligen Strafstoß tritt der Gefoulte selbst an und widerlegt eine "alte Fussballweisheit", 0:3 für den FCG in der 56. Min. Die tapfer kämpfenden Gäste kommen danach zu ihren ersten Torchancen: In der 61. Min. verzieht Stefan Lampl von der Strafraumgrenze nur knapp, in der 69. Min. rettet FCG-Keeper Patrick Palz zweimal gegen Stürmer Gosch und hält zum zehnten Mal in dieser Saison den "Kasten rein". Der FCG spielt daraufhin die Partie trocken nach Hause mit einigen Chancen auf einen weiteren Treffer: In der 71. Min. scheitert Niko Missethan nach Vorlage von Andi Ehmann an der heimischen Defensive. In der 78. Min. eine tolle Aktion der "Missi-Brothers", der Abschluss von Tim Missethan landet aber leider nur an der linken Aussenstange. Pech hat auch sein Bruder Niko in der 87. Min., er trifft aus spitzen Winkel ebenfalls nur den rechten Pfosten.

Fazit: Mit einem souveränen Sieg hält der FCG seine beiden Verfolger auf Distanz, der Vorsprung auf den Tabellenzweiten beträgt weiterhin 5 Punkte. Bemerkenswert bei diesem Spiel auch die Tatsache, dass beim FCG in Halbzeit zwei insgesamt drei Brüderpaare auf dem Feld standen, sicherlich auch nicht alltäglich im steirischen Fußball. Nun trennen uns noch 4 Runden bzw. 8 Punkte vom großen Ziel. Volle Konzentration Jungs in der Schlussphase, damit wir auch am Ende ganz oben stehen!

Nächstes Spiel:
FC Diesel Kino GROSSKLEIN gegen ASKVOITSBERG II am Samstag, 21. Mail 2011 um 18:30 Uhr im Stadion Großklein
danach SPRINGTIME-CLUBBING mit der Mobildisco X-SOUNDS/4-YOU in der Franz-Nöst-Halle

Bericht von Jürgen Edler (Schriftführer) / Fotos von Lukas Stelzl u. Peter Pucher

Fotos vom Spiel

zurück
DIESEL KINO, Kinoerlebnis in Leibnitz, Bärnbach, Gleisdorf, Fohnsdorf, Oberwart, St. Johann/P., Bruck/Glstr., Braunau, Kapfenberg
Diesel Sport
wettbasis.com
Peterquelle
Holzbau Watz
Weingut Wohlmuth
Ogo Limo Kracherl
sport-ueberbacher.at
adidas.at
Hafnermeister Joachim Häusl
Raiffeisenbank Großklein
ALGE Tankstellentechnik GmbH
innogast - Ihr Innovativer Gastronomieausstatter
Admiral Sportwetten

FC Diesel Kino Großklein, Schulstraße 1, A-8452 Großklein
kontakt@fc-grossklein.com

FC Großklein Fußballkindergarten für Mädchen und Burschen von 4 bis 8 Jahren.
FC Großklein Facebook Seite