Meisterschaftsspiel - 21. Runde Oberliga Mitte/West 2010/2011

FC Diesel Kino Großklein - DSC Mithlinger Fenster 2:1 (1:0)

Tore: 1:0 Ziegler (41.), 2:0 Ziegler (56.), 2:1 Deranja (75./E.)
Gelbe Karten: Bordea (31./F), Toth (36./F), Ziegler (75./F); Wippel (23./F), Deranja (58./F), Zanner (60./F), Dengg (83./F), Fuchs (85./K)
Rote Karten: ----
Schiedsrichterteam: Gruber I / Altun / Gremsl
Zuseher: 700

FC Diesel Kino Großklein:
Palz (K) - Stelzl, Rosenberger, Bordea, C. Weber - Krasser, Rebol, J. Pichler, Ziegler (86. D. Weber) - Ehmann (73. N. Missethan), Toth

weitere Ersatzspieler: Pail (ET), T. Missethan, B. Pichler

DSC Mithlinger Fenster (in numerischer Reihenfolge):
Grill - Dengg, Thomann, Temmel, Bartos (K), Deranja, Zanner, Leitinger, Wippel (46. Lleshi), Geisler, Fuchs

weitere Ersatzspieler: Pratter (ET), Grubisic, Oswald, Galli

MATCHBALL wurde gespendet von: BRS - Bau- & Altstoff-Recycling Süd - St. Veit am Vogau

VERDIENTER TRIUMPH IM "6 -PUNKTE-GIPFEL"

Die Fakten vor dem Spiel: Es war ein Wochenende FCG gegen DSC: Neben dem "Superhit" gab es noch 3 weitere Aufeinandertreffen (U 13, U 15 und Altherren) der beiden ehemaligen Landesliga-Kontrahenten. Die Elf rund um Ex-FCG-Trainer "Hacki" Holzer war natürlich heiß auf dieses Match und holte sich mit einem Sieg gegen SV Thal (1:0) Selbstvertrauen. Der FCG, 4 Punkte vor dem Titelkonkurrenten, zeigte zuletzt eine "aalglatte" Vorstellung in Hitzendorf und wollte zumindest den Punkteabstand zum heutigen Gegner wahren. Das Spiel im Herbst endete mit einem gerechten 1:1-Remis.

Zum Spiel: Nach einem etwas "holprigen" Beginn mit einigen Unterbrechungen kam der Hit vor toller Kulisse in die Gänge. Das erste Mal gefährlich vor dem Tor tauchen die Gäste in der 18. Min. durch Thomann auf, doch die FCG-Abwehr bereinigt die Gefahr. Auf der Gegenseite "klopft" Philip Ziegler das erste Mal von rund 20 m an, Torhüter Grill ist zur Stelle. In der 30. Min. rettet FCG-Keeper Patrick Palz bei einer Chance von Wippel aus halbrechter Position, in der 35. Min. pariert sein Gegenüber einen Volley von Andi Ehmann. Ab diesem Zeitpunkt kommt die FCG-Elf besser ins Spiel, in der 37. Min. haben beide Teams die Chance auf die Führung: Zuerst scheitert Christian Weber auf Seiten des FCG, auf der anderen Seite DSC-Stürmer Thomann an Keeper Patrick Palz. In der 42. Min. folgt die letzte Aktion in Halbzeit eins, für den FCG eine ganz entscheidende in diesem Spiel: Patrick Rosenberger bringt mit einem weiten Pass Philip Ziegler in Aktion, dieser versucht von halbrechts Keeper Grill mit einem Heber zu überraschen. Was auch gelang, denn der Ball landet im langen Eck zur vielumjubelten 1:0-Führung für den FCG.

Die 2. Halbzeit beginnt wesentlich "rasanter" als die 1. Hälfte, Thomann verlängert in der 50. Min. aus spitzer Position einen Stangler, doch Patrick Palz ist zur Stelle. Zwei Minuten später wird auf der Gegenseite ein Volley von Daniel Bordea nach einem Eckball geblockt, beim Abstauber kommt Hannes Toth zu kurz. Die FCG-Elf bestimmt daraufhin das Spielgeschehen und drängt auf den nächsten Treffer, der nicht lange auf sich warten ließ: Nach einem Zuspiel von Matej Rebol zur Mitte legt Andi Ehmann kurz ab, Philip Ziegler übernimmt volley und bezwingt Keeper Grill aus rund 11 m - 2:0 für den FCG. In der 62. Min. folgt eine tolle Aktion des FCG über Toth-Ehmann-Rebol, doch der erlösende dritte Treffer bleibt aus. Wie oft in solchen Situationen fällt der Treffer auf der Gegenseite und bringt wieder "Knistern" ins Spiel: Nach einer Flanke von rechts geht Leitinger bei einem Flugkopfball im Zweikampf mit Philip Ziegler zu Boden, SR Gruber I zeigt sofort auf den Elferpunkt. Legionär Deranja tritt zur Exekution an und verkürzt auf 2:1 für den DSC. Die Gäste traten danach natürlich offensiver auf, ohne dabei aber zu großen Torchancen zu kommen, die FCG-Defensive steht bombensicher. Für den FCG gab es nun genügend Raum den "Sack" endgültig zuzumachen: In der 78. Min. scheitern Gernot Krasser und der eingewechselte Niko Missethan bei einer "Dreifachchance", in der 80. Min. landet ein abgefälschter Schuss von Gernot Krasser knapp hinter dem Querbalken. In der 86. Min. vergibt Niko Missethan aus aussichtsreicher Position wiederum nur knapp und in der 91. Min. "unterläuft" Daniel Weber DSC-Keeper Grill, der Ball geht aber knapp am Pfosten vorbei. Nach einem trockenen Schuss von Thomann in der 93. Min. von rund 20 m über das FCG-Tor ist aber Schluss, die FCG-Elf feiert danach ausgiebig mit ihren tollen Fans den Triumph, ein weiterer "Meilenstein" zum ersehnten Ziel.

Fazit: Nur in den ersten 35 Minuten, in denen die Gäste mehr Spielanteile und die gefährlicheren Chancen für sich verbuchen konnten, konnte man ein wenig Nervösität bei unserer Elf verspüren, doch diese wich spätestens mit dem ersten Treffer. In der zweiten Hälfte zog die FCG-Elf mit teils tollen Aktionen ein begeisterndes Spiel auf und fuhr den schlussendlich verdienten Erfolg ein, wenn auch die Gäste mit dem plötzlichen Ausgleichstreffer noch für ein wenig Spannung in der Schlussphase sorgten. Ergänzend noch dazu: Wenn die Enttäuschung nach einer Niederlage auch groß ist, sollte die Fairness immer im Vordergrund bleiben. Besonders vermisst man diese beim Spielbericht auf der DSC-Seite, dem jegliche Objektivität fehlt.

Nächstes Spiel - 22. Runde: SV HOLLENEGG gegen FC Diesel Kino GROSSKLEIN - USV Mooskirchen am Sonntag, 15.05.2011 um 16:00 Uhr in Hollenegg

Bericht von Jürgen Edler (Schriftführer) / Fotos von Peter Pucher u. Markus Moro

Fotos vom Spiel

zurück
DIESEL KINO, Kinoerlebnis in Leibnitz, Bärnbach, Gleisdorf, Fohnsdorf, Oberwart, St. Johann/P., Bruck/Glstr., Braunau, Kapfenberg
Diesel Sport
wettbasis.com
Peterquelle
Holzbau Watz
Weingut Wohlmuth
Ogo Limo Kracherl
sport-ueberbacher.at
adidas.at
Hafnermeister Joachim Häusl
Raiffeisenbank Großklein
ALGE Tankstellentechnik GmbH
innogast - Ihr Innovativer Gastronomieausstatter
Admiral Sportwetten

FC Diesel Kino Großklein, Schulstraße 1, A-8452 Großklein
kontakt@fc-grossklein.com

FC Großklein Fußballkindergarten für Mädchen und Burschen von 4 bis 8 Jahren.
FC Großklein Facebook Seite