Meisterschaftsspiel - 11. Runde Oberliga Mitte/West 2010/2011

FC Diesel Kino Großklein - SK HFJ Personalservice Werndorf 0:4 (0:2)

Tore: 0:1 H. Maurer (6.), 0:2 Höll (44.), 0:3 C. Maurer (68.), 0:4 Pirstinger (85.)
Gelbe Karten: Toth (20./F), J. Pichler (28./F), C. Weber (79./F); ----
Rote Karten: ----
Schiedsrichterteam: Robitsch / Salchenegger / Deutschmann
Zuseher: 400

FC Diesel Kino Großklein:
Palz (K) - Krasser, Rosenberger, Bordea, C. Weber - B. Pichler (85. Stelzl), Rebol (85. Ehmann), J. Pichler, Ziegler - Toth, N. Missethan

weitere Ersatzspieler: Pail (ET), Muster, T. Missethan

SK HFJ Personalservice Werndorf (in numerischer Reihenfolge):
Gerlitsch - Pfeifer, Höll, Zink, Pirstinger (89. Heigl), C. Maurer (K), Wittmann (57. Lang), Lindschinger, Reiber, Schinnerl (20. Heric), H. Maurer

weitere Ersatzspieler: Oswald (ET), Mikara

MATCHBALL wurde gespendet von: Planungsbüro REITERER & SCHANTL OEG - Großklein

BITTERE PLEITE IM SPITZENSPIEL

Die Fakten vor dem Spiel: Der Aufsteiger SK Werndorf wurde zwar vor der Meisterschaft als Geheimtipp gehandelt, doch an einen solchen Erfolgslauf haben sicher nur wenige geglaubt. In Runde 5 setzten sie sich an die Tabellenspitze, nur in der letzten Runde mussten sie nach einer 0:2-Heimpleite gegen den SV Thal ausgerechnet an den FCG die Tabellenführung abgeben. Beim FCG herrschte nach 2 Siegen in Folge Vorfreude auf das Spitzenspiel, einzig die Medienberichterstattung über diesen "Knaller" war einfach traurig. Zurück ins Team kehrten die zuletzt kranheitsbedingt fehlenden Daniel Bordea u. Tim Missethan.

Zum Spiel:
Bei bitterkalten Temperaturen versucht der FCG von Beginn an mit aggressiven Spiel das Heft in die Hand zu nehmen, doch wie in den letzten 3 Partien ging der Gegner mit der ersten Aktion in Führung: Eine Flanke von der rechten Seite übernimmt der Ex-Kalsdorfer Hermann Maurer direkt, der Volley passt genau zum frühen 0:1 in der 6. Min. Die FCG-Elf versucht danach wieder schnell ins Spiel zu kommen, doch die technisch versierten Gäste ließen nicht viel zu. Es dauert bis zur 33. Min., ehe Niko Missethan nach Zuspiel von Gernot Krasser die erste Topchance ausließ. In der 40. Min. hätte es 1:1 stehen "müssen", doch zuerst scheitert Matej Rebol an Torhüter Gerlitsch, im Nachschuss auch noch Niko Missethan u. Philip Ziegler. Die totale Bestrafung folgt in Min. 44, als Höll die FCG-Abwehr auf der rechten Seite überlistete und Keeper Patrick Palz mit einem satten Schuss ins lange Eck zum 0:2-Pausenstand bezwang.

Die Enttäuschung nach der ersten Hälfte war zwar groß, doch die FCG-Elf ging in Halbzeit zwei mit großen Elan ans Werk, Niko Missethan in der 50. und 52. Min. scheitert jeweils knappp. In der 59. Min. hat Matej Rebol den nächsten Sitzer auf den Anschlusstreffer, doch wiederum pariert der starke Werndorfer Keeper Gerlitsch. Mit der dritten Möglichkeit der Gäste steht es in der 68. Min. zum Leidwesen der FCG-Fans 0:3:  Kapitän Maurer setzt sich im Strafraum gegen die FCG-Abwehr durch und drückt den Ball über die Linie. Doch die FCG-Elf versucht es nochmals mit aller Kraft, Hannes Toth scheitert nur 2 Minuten später alleinstehend mit einem "Lupfer" an Keeper Gerlitsch, ebenso Philip Ziegler in der 77. Min. Der endgültige Todesstoß der Gäste folgt in der 85. Min. durch Pirstinger zum 0:4-Endstand.

Fazit: Sicherlich ein enttäuschendes Ergebnis für den FCG, denn mit einem vollen Erfolg hätte man sich ein wenig absetzen können, der inoffizielle Titel "Herbstmeister" war zum Greifen nahe. Doch es folgte ganz anders: Die spielstarken Gäste zeigten vor dem Tor Effizienz pur, erzielten aus den 4 Torchancen immer zum richtigen Zeitpunkt den Treffer. Die FCG-Elf "versiebt" wie schon im ganzen Herbst zu viele Möglichkeiten, man zeigte gesamfthaft einfach zu wenig und musste die erste Heimniederlage einstecken. Jetzt gilt es in den letzten beiden Spielen nochmals "Gas zu geben", um mit der vollen Punkteausbeute vorne dranzubleiben.

Nächstes Spiel:
GAK II gegen FC Diesel Kino GROSSKLEIN am Samstag, 30. Oktober um 15:00 Uhr in Graz-Andritz

Bericht von Jürgen Edler (Schriftführer) / Fotos von Peter Pucher

Fotos vom Spiel

zurück
DIESEL KINO, Kinoerlebnis in Leibnitz, Bärnbach, Gleisdorf, Fohnsdorf, Oberwart, St. Johann/P., Bruck/Glstr., Braunau, Kapfenberg
Diesel Sport
wettbasis.com
Peterquelle
Holzbau Watz
Weingut Wohlmuth
Ogo Limo Kracherl
sport-ueberbacher.at
adidas.at
Hafnermeister Joachim Häusl
Raiffeisenbank Großklein
ALGE Tankstellentechnik GmbH
innogast - Ihr Innovativer Gastronomieausstatter
Admiral Sportwetten

FC Diesel Kino Großklein, Schulstraße 1, A-8452 Großklein
kontakt@fc-grossklein.com

FC Großklein Fußballkindergarten für Mädchen und Burschen von 4 bis 8 Jahren.
FC Großklein Facebook Seite