Meisterschaftsspiel - 3. Runde Oberliga Mitte/West 2010/2011

SV Gady Raika Lebring - FC Diesel Kino Großklein 0:3 (0:1)

Tore: 0:1 Toth (4.), 0:2 N. Missethan (76.), 0:3 Toth (79.)
Gelbe Karten: Zirkl (45./F), Krajnc (54./U), Nepel (77./F), Fauland (87./F); Ziegler (51./F), Krasser (56./U), Bordea (68./F)
Rote Karten: Jurschitsch (36./F)
Schiedsrichterteam: Kollegger / Schober / Ruprechter
Zuseher: 200

SV Gady Raika Lebring:

Jurschitsch - Nepel (K), Krajnc, Kermautz (46. Kleinböck), Kurzmann, Anhell, Strok, Zirkl (46. Kniebeiss), Michalic, Fauland, Obendrauf (36. Hopfer)

weitere Ersatzspieler: Ursnik, Kirschner

FC Diesel Kino Großklein:

Palz (K) - Krasser (82. Muster), Bordea, Rosenberger, C. Weber - Stelzl (77. B. Pichler), J. Pichler, Rebol, Ziegler - N. Missethan (82. T. Missethan), Toth

weitere Ersatzspieler: T. Stelzl (ET), Petritsch

ERSTER VOLLER ERFOLG!!!

Die Fakten vor dem Spiel: Zu Gast war diesmal der FCG bei "unseren Freunden" in Lebring, tolle Duelle in der Landesliga sowie einige Freundschaften sind Basis einer guten Verbindung. Die Gastgeber sind mit 4 Punkten besser in die Meisterschaft gestartet als der FCG, mit dabei sind auch die Ex-FCG-Spieler "Herbie" Kurzmann und Mario Obendrauf sowie Ex-FCG-Trainer Hans Kiendler. Unsere Elf kam nach dem unnötigen "X" gegen Schwanberg schon etwas unter Druck, ein voller Erfolg wurde deshalb in Lebring angepeilt.

Zum Spiel: Das Spiel begann mit einem "Paukenschlag" - ein idealer Auftakt für den FCG: Bei einem Freistoß an der Strafraumgrenze nützt Matej Rebol die Unachtsamkeit der Gastgeber und spielt schnell auf Hannes Toth, der Routinier lässt sich die Chance nicht nehmen und stellt bereits in der 4. Min. auf 0:1 für den FCG - sein erster Volltreffer für den FCG. Die Heimischen lassen sich aber davon nicht einschüchtern, Fauland in der 9. Min. sowie Kermautz in der 24. Min. vergeben die ersten Möglichkeiten für den SVL. Auf der Gegenseite verzieht Philip Ziegler vom 16-er nach Vorarbeit von Patrick Stelzl in der 27. Min. Danach folgt wahrscheinlich die entscheidende Szene in diesem Spiel: Hannes Toth spielt steil ideal auf Niko Missethan, bei dessen Versuch den herauskommenden Torhüter zu überspielen wird er vom Schlussmann von den Beinen geholt - Rot für Jurschitsch folgt, für ihn kommt der 16-jährige ET Hopfer ins Spiel. Dieser profiliert sich gleich beim anschließenden Freistoß von Matej Rebol, den er über die Latte dreht. In der 42. Min. noch eine gute Chance von Philip Ziegler nach Vorlage von Hannes Toth, doch sein Abschluss verfehlt knapp das Tor - Pausenstand: 0:1.

In der 2. Halbzeit hat Hannes Toth nach wenigen Sekunden das 0:2 auf den Fuß, doch sein Volley nach Vorlage von Niko Missethan verfehlt den "Kasten", ebenso Niko Missethan in der 60. Min. nach Vorarbeit von Philip Ziegler Es bleibt weiterhin ein schnelles und abwechslungsreiches Match, insbesondere da die Lebringer ab diesem Zeitpunkt "Lunte" riechen. Sie werden in der Offensive wieder gefährlicher, in der 71. Min. rettet die FCG-Abwehr nach einem Stangler mit vereinten Kräften, im Anschluss blockt Christian Weber noch entscheidend einen Kurzmann-Schuss. Eine Minute zuvor "knallt" Matej Rebol mit einer Freistoßbombe von 25 m leider nur an den Querbalken - es war aber ein Ausrufezeichen der FCG-Elf. Denn danach fährt die FCG-Elf eine gefährliche "Konterschiene", zwei davon sorgen für die Entscheidung: In der 76. Min. Hannes Toth auf Chris Weber, dieser setzt sich ideal auf der rechten Seite durch, die Vorlage zur Mitte verwertet Niko Missethan zum 0:2 - ein heiß ersehnter Treffer für unsere Nr. 7. Drei Minuten später setzt Niko Missethan Hannes Toth ein und dieser überlupft in gekonnter Manier den Lebringer Schlussmann zum 0:3-Endstand in dieser Partie.

Fazit: Der angepeilte volle Erfolg wurde eingefahren, bravo Jungs rund um Neo-Trainer Daniel Petritsch, wir sind in der OL richtig angekommen! Wenn auch zwischendurch noch "Leerläufe" vorhanden sind, spielt der FCG in jeder Partie noch genug Chancen heraus, um diese zu entscheiden. Diesmal war auch die Chancenauswertung viel besser als zuletzt, noch besser kann es werden am kommenden Samstag gegen den SV Gralla, mit denen man noch eine offene Rechnung aus dem Steirer-Cup zu begleichen hat!

Nächstes Spiel:
FC Diesel Kino GROSSKLEIN gegen SV GRALLA am Samstag, 04. September um 19:00 Uhr im Stadion Großklein!

Bericht von Jürgen Edler (Schriftführer) / Fotos von Lukas Stelzl

Fotos vom Spiel

zurück
DIESEL KINO, Kinoerlebnis in Leibnitz, Bärnbach, Gleisdorf, Fohnsdorf, Oberwart, St. Johann/P., Bruck/Glstr., Braunau, Kapfenberg
Diesel Sport
wettbasis.com
Peterquelle
Holzbau Watz
Weingut Wohlmuth
Ogo Limo Kracherl
sport-ueberbacher.at
adidas.at
Hafnermeister Joachim Häusl
Raiffeisenbank Großklein
ALGE Tankstellentechnik GmbH
innogast - Ihr Innovativer Gastronomieausstatter
Admiral Sportwetten

FC Diesel Kino Großklein, Schulstraße 1, A-8452 Großklein
kontakt@fc-grossklein.com

FC Großklein Fußballkindergarten für Mädchen und Burschen von 4 bis 8 Jahren.
FC Großklein Facebook Seite